Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

 

Anmelden  \/ 
x
oder
Registrieren  \/ 
x

oder
Kalte Gemüsesuppe "Gazpacho" -fermentiert-

Kalte Gemüsesuppe "Gazpacho" -fermentiert-
  • Low Carb
  • Paleo

 
4.0 (1)

Verfasser: Sabine

0   3   0   0
Add Media
Write Review
Arbeitszeit
15 Minuten
Schwierigkeit
Einfach
Spartipp
Zutaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel
  • frischer Basilikum
  • Pfeffer & Meersalz
  • 8 reife Strauchtomaten
  • 1 große Salatgurke
  • 1 Fenchel
  • 3 rote Paprika
  • 2EL Rotweinessig
  • 6 EL Olivenöl nativ
Mahlzeit
Geeignet für
Zubereitung
So geht´s:
Die Gurke schälen und der Länge nach halbieren. Den Innenteil der Gurke mit den Kernen herausschneiden und wegwerfen, denn dieser Teil enthält den höchsten Wasseranteil. Samen und Kerne sind schwer verdaulich. Die Gurkenscheiben ordentlich salzen und in einem Sieb 30 Minuten abtropfen lassen. Danach abspülen.

Die Zwiebel schälen. Das restliche Gemüse kann prinzipiell mit der Haut gegessen werden. Da die Paprika aber zu den Nachtschattengewächsen zählt, empfiehlt es sich, die halbierten Paprikaschoten zuvor 3 Minuten in Salzwasser zu blanchieren und danach zu häuten.

Alle Zutaten in grobe Stücke schneiden und in ein hohes Gefäß füllen und mit einem Stabmixer zerkleinern, oder im Mixer sämig pürieren.
Die Suppe anschließend durch ein feines Sieb streichen um eventuelle Schalenreste zu entfernen (soll die Gazpacho anschließend fermentiert werden, gibt man sie jetzt -ohne Öl- in ein hohes Glasgefäß).
Die fertige Suppe mit Pfeffer, Salz und frischem Olivenöl abschmecken.
Gekühlt, mit frischen Kräutern garniert servieren.

Die Gazpacho ist optimal für den Sommer. Sie kann auch in Flaschen abgefüllt werden und dient damit als erfrischende Zwischenmahlzeit am See :)

Je nach Gusto kann die Suppe auch mit frischem Tomatensaft oder auch mit Wassermelonenstückchen verfeinert werden.

Weitere optionale Zutaten sind:
-Staudensellerie
-Peperoni
-grüne & gelbe Paprika
-Spinat

Fermentierte Gazpacho: Die kalte Gemüsesuppe (ohne Olivenöl) in ein hohes Glasgefäß füllen, luftdicht beschweren. Bei Zimmertemperatur (max. 25 Grad) 12 bis 24 Stunden stehen lassen. Dann im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 2 Tagen (mit Olivenöl) genießen.


Werbeanzeige  (Warum steht hier Werbung?)

Benutzerkommentare

1 reviews

Empfehlung 
 
4.0  (1)
Haben Sie ein Konto?
Bewertung (je höher desto besser)
Empfehlung
Kommentar Link
Kommentare
Bitte geben Sie den Sicherheitscode an.
(Aktualisiert: 21 Juni 2013)
Empfehlung 
 
4.0

Lecker!

Ich liebe Gazpacho! Ich habe auch ein paar Rezepte ausprobiert. Schau mal hier: http://www.paleo360.de/rezepte/die-beliebtesten-paleo-rezepte/

War dieser Kommentar hilfreich für Sie? 
Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.

Zum Newsletter anmelden!

Artgerecht Essen

fettich.de ist ein Projekt der IG Artgerecht Essen.

Gehostet mit grüner Energie!  
100% Ökostrom - 0% CO2-Emission

Unterstützt und realisiert durch Seologix UG.

Bildergalerie

Tomaten-Würstchen-Salat aus dem Ofen
Eingereicht von: Sabine
auf 10. July 2012
Sortenreiner Schmalz

Sortenreiner Schmalz

Eingereicht von: Elisabeth
auf 22. March 2012
Pimientos de Padron
Eingereicht von: Sabine
auf 12. July 2012
Gebratene Blut- & Leberwurst Rheinische Art
Eingereicht von: Elisabeth
auf 17. December 2012
Weiße LowCarb Schokomousse
Eingereicht von: Sabine
auf 21. February 2013
Käse-Chips    -lowcarb/primal-
Eingereicht von: Sabine
auf 31. March 2012
Leinsamen Cracker  -  mein Brotersatz
Eingereicht von: Sabine
auf 31. March 2012
Leinsamen Cracker  -  mein Brotersatz
Eingereicht von: Sabine
auf 31. March 2012
Leinsamen Cracker  -  mein Brotersatz
Eingereicht von: Sabine
auf 31. March 2012