Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Backen
Zugriffe:
3166
Zutaten:
* 250-g-preiselbeeren-oder-kompott-plus-einige-rohe-beeren * 1-el-puderzucker-aus-vollrohrzucker * 150-g-buchweizen-teff-erdmandel-oder-mandelmehl * 3-el-30-g-kartoffelstaerke * 160-g-gemahlene-haselnuesse * 100-g-schokoraspel-schokolade-mind-70-kakao * 1-p-weinsteinbackpulver-oder-natron * 12-tl-gemahlener-zimt * 250-g-weiche-butter-oder-gaenseschmalz * 6-huehner-oder-enteneier * 1-2-orangen-fuer-die-preiselbeer-fuellung * 80-100-g-vollrohrzucker *
Dauer:
90 Minuten
Arbeitszeit:
30 Minuten
Zubereitung:
Schmeckt nach "Schwarzwälder-Kirsch": Preiselbeerkuchen mit Gänseschmalz und Erdmandelmehl. Mehlfrei, laktosefrei, glutenfrei, superlecker und dazu noch artgerecht. Erdmandeln sind von Natur aus süß, deshalb darf in dem Rezept an der Zuckermenge gespart werden. Buchweizenmehl ergibt einen eher "brotigen" Teig, der aber auch gut zu den Preiselbeeren passt. Für diesen Kuchen verwenden wir unser selbstgemachtes Preiselbeer-Kompott (s.unten) und geben noch 1/2 Tasse frische Preiselbeeren (oder ungesüßte Tiefkühl-Beeren) zusätzlich in den Teig. Ist das Kompott zu flüssig geworden, sollte man für die Kuchen-Füllung etwas Kompott-Flüssigkeit absieben, sonst weicht der Teig durch. Ein sehr gutes Ergebnis liefert ein besonders dickflüssiges Preiselbeer-Kompott. Als Backfett eignen sich Butter oder weicher Gänseschmalz. Das Backergebnis ist das gleiche. Jedoch gibt der Gänseschmalz dem Kuchen eine besondere Note. Gänseschmalz eignet sich zum Backen von Stollen, Mürbeteig, herzhaften Muffins und deftigen Pfannkuchen. Zubereitung: 1 EL Vollrohrzucker im Mixer staubfein mahlen. Die Eier, Butter oder Schmalz aus dem Kühlschrank nehmen und an einen warmen Platz stellen. Die Schokolade auf einer Küchenreibe fein reiben oder raspeln. Eine Springform mit etwas Butter einfetten und mit 1 EL gemahlener Nüsse ausstreuen. Den Backofen auf 160-170 Grad Umluft vorheizen. Eier trennen und das Eiklar mit 1 Prise Salz zu Eischnee schlagen. 50 g Zucker –peu-a-peu einrieseln lassen, dabei weiterschlagen. 1-2 Minuten weiterrühren, bis die Creme glänzt. Das Mehl mit der Stärke, dem Backpulver und Zimt mischen. Eier und Fett sollten die gleiche Temperatur haben, damit die Masse nicht gerinnt. Das weiche Fett mit 50 g Zucker schaumig rühren. Die Eigelbe einzeln und sehr gut unterrühren. Lieber 2 Minuten länger rühren, als zu kurz. Nun die Mehlmischung und die geriebene Schokolade portionsweise unterrühren. Zuletzt den Eischnee mit einem Schneebesen vorsichtig unterziehen. Die Hälfte des Teiges in die gefettete Backform geben. Das gebundene Preiselbeerkompott oder/und die Preiselbeeren darüber geben. Den restlichen Teig darüber verteilen. Die Form für etwa 50 Minuten in den Ofen schieben. Den Ofen abschalten und den Kuchen noch 10 Minuten im Ofen stehen lassen. Danach erst herausnehmen. Den (abgekühlten) Kuchen mit 1 EL Vollrohr-Puderzucker bestreuen. Dazu den Puderzucker in ein Küchensieb geben und darüber stäuben. Tipp: Mit Kakao-Pulver (kein Kaba, sondern Back-Kako) und laktosefreier Butter wird der Kuchen laktosefrei. Zubereitung Preiselbeerkompott (als Füllung für Crepes oder Kuchen) 40 g Vollrohrzucker max. 100 ml Blut-Orangensaft oder Saft von 2 Orangen etwas Orangenabrieb 250 g frische Preiselbeeren (ersatzweise Tiefkühl) 1 EL Kartoffelmehl oder Pfeilwurzelmehl Die Preiselbeer-Füllung für den Kuchen wird nur kurz erhitzt und stark gebunden: 1 EL Kartoffelstärke mit der Hälfte Saft anrühren. Den Zucker mit dem restlichen Saft und der Orangenschale aufkochen. 2/3 der Preiselbeeren dazugeben und 1-2 Minuten mitkochen (Preiselbeeren aus dem Glas nur 1 Minute kochen lassen). Die Stärke zugeben und 1/2 Minute mitkochen. Die restlichen Preiselbeeren roh unterheben.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.