Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Backen
Zugriffe:
7179
Zutaten:
* 3-eier * 4-birnen * 1-el-kokosflocken * 100-g-muscovado-rohrohr-vollrohr-oder-kokosblütenzucker * 12-tl-ceylonzimt * 120-g-gehackte-cashewkerne * ½-tafel-dunkle-schokolade-mind75-kakao * evtl-2-el-mandelblättchen * je-60-g-nussmehl-und-stärke-pfeilwurzel-oder-kartoffelstärke * 50-ml-sahne-oder-kokosmilch * 1-el-weinsteinbackpulver-oder-1-tl-natron * 2-el-kokosöl-kokoscreme-oder-kokosfett-was-auf-der-milch-schwimmt * 120-ml-natives-kokosöl-oder-flüssige-weidebutter * 1-el-kakao-oder-rohkakao *
Dauer:
1 Stunde
Arbeitszeit:
15 Minuten
Personen:
6.0000000
Zubereitung:
Schmeckt so wie er aussieht: Lockerleicht, schokoladig, süß und saftig... Den Ofen auf 170 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Die Eier aus dem Kühlschrank nehmen. Alle Zutaten sollten etwa die gleiche Temperatur haben. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, flüssiges Öl und Kokosmilch (oder Sahne) abwechselnd zugeben und unterrühren. Die Birnen schälen, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Birnen in kleine Würfel schneiden. Oder: Birnen schälen und bis auf das Kerngehäuse grob raspeln. Mit 100g gehackten Nüssen unter den Teig heben. Eine KASTENFORM fetten und mit gemahlenen Nüssen oder Kokosflocken ausstreuen. Den Kuchenteig einfüllen und auf der mittleren Schiene etwa 50 Minuten backen. Die Form aus dem Ofen nehmen und den Kuchen 20 Minuten in der Form abkühlen lassen. Danach mit einem Backmesser den Kuchenrand lösen und den Kuchen stürzen. 2 EL Kokosmilch, Butter oder Sahne bei niedriger Temperatur erhitzen, die Schokolade darin schmelzen lassen. Den kalten Kuchen damit überziehen und sofort mit den restlichen Nüssen oder Kokosflocken bestreuen. Die Kouvertüre fest werden lassen. Möglichst dicke Scheiben abschneiden, da der Kuchen sehr locker ist. :: So wird der Kuchen laktosefrei: Butter und Sahne durch Kokosfett und Kokosmilch ersetzen. Statt Schokolade: Kakaopulver, 1 EL Kokosfett, 1 TL Honig und etwas gemahlene Vanille verwenden. :: So wird der Kuchen nussfrei: Statt der Nüsse können auch 60 g Kokosflocken unter den Teig gehoben werden. Das Nussmehl durch frisch gemahlenes Carobmehl (Johannisbrotbaumschoten fein reiben), Kochbananenmehl oder Maniokmehl ersetzen. :: Rezept II: Warmer Birnen-Schoko-Kuchen Zutaten 50 g Haselnusskerne 100 g Butter 100g dunkle Schokolade (mind.70% Kakao) 5 Kardamomkapseln ¼ TL gem. Ceylonzimt 350 g Birnen (etwa 2 Stück) 2 Eier 50 g Rohrzucker 30 g Pfeilwurzelstärke oder Kartoffelstärke Zubereitung: Die Nüsse ohne Fettzugabe rösten, bis sie duften. Dabei mit dem Holzlöffel rühren, damit sie nicht anbrennen. Nüsse abkühlen lassen und grob mahlen. Die Kardamomkapseln öffnen, die Samen im Mörser zermahlen. Butter, Schokolade, Zimt und zerstoßenen Kardamom bei kleiner Hitze schmelzen. Die Birnen schälen und vierteln. Das Kerngehäuse entfernen und die Viertel nochmals der Länge nach in dünne Scheiben schneiden. Den Backofen auf 170 Grad (O/Unterhitze) vorheizen Den Boden einer kleinen SPRINGFORM mit Backpapier auslegen oder einfetten, auch den Rand. Oder eine ofenfeste Auflaufform (ca.20 cm Durchm.) einfetten. Mit 1 EL gem. Nüsse ausstreuen. Die Eier mit dem Zucker etwa 3 Minuten lang hell und cremig rühren. Die Schokoladenbutter unterrühren. Die Stärke darüber sieben. Die gemahlenen Nüsse zufügen. Beides mit dem Schneebesen ganz locker unterheben. Etwa die Hälfte des Teiges in die Form geben. Die Birnenstücke darauf verteilen. Den restlichen Teig darüber verteilen. Die Form für 40 Minuten in die Mitte vom Ofen schieben, die Hitze nach 20 Minuten auf 160 Grad drosseln. Restwärme nutzen: Danach den Kuchen im Ofen (bei geschlossener Ofen-Tür) noch 15 Minuten abkühlen lassen. Den Kuchen noch lauwarm mit geschlagener Zimt-Sahne oder 1 Kugel Vanille-Eis genießen. Ergibt 8 Portionen. Ca. Nährwert pro Portion: 4,3g EW/ 22,6g F/ 19,3g KH ohne Sahne/ohne Eis Das Rezept wurde am 28.09.2015 optimiert.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.