Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Backen
Zugriffe:
2922
Zutaten:
* zitronensaft * 3-große-oder-6-kleine-äpfel * 50-ml-frisch-gepresster-apfelsaft * teigzutaten-je-nach-rezeptwahl * 3-stängel-thymian * 2-el-vollrohrzucker-muscovado-oder-honig * 30g-butter-oder-ghee *
Dauer:
2 Stunden
Arbeitszeit:
20 Minuten
Personen:
6.0000000
Zubereitung:
3 große Äpfel für einen ganzen Apfelkuchen: Knuspriger Nuss-Mürbeteig, saftige, karamellisierte Äpfel mit einem Hauch Thymian…Wir haben hier 2 Variationen (primal oder paleo): -PRIMAL-Zutaten (wer Milchprodukte verträgt) für einen Mürbeteig: 100 g weiche Butter oder Butterschmalz, 100 g Creme Fraiche (SCD), 100 g Nussmehl (ODER Buchweizenmehl, oder Erdmandelmehl, oder Bananenmehl, oder Kastanienmehl, oder Kokosflocken), plus 100 g gemahlene Mandeln (oder Kokosflocken, oder gem. Haselnüsse ), eine Prise Meersalz (ohne Zusätze), 30 g Pfeilwurzelstärke oder Kartoffelmehl -PALEO-Zutaten (ohne Milchprodukte) für einen Mürbeteig: 120 g Nussmehl -sortenrein oder gemischt- (optional Mandelmehl, oder Haselnussmehl, oder Kokosnussmehl, oder Kochbananenmehl oder Erdmandelmehl), 20 g Pfeilwurzelstärke (oder Kartoffelmehl), 2 Eier, 1 EL Honig, 70 g weiches Kokosöl oder Gänseschmalz, eine Prise reines Meersalz (ohne Zusätze). Zutaten für den BELAG: 3 große oder 6 kleinere, säuerliche Äpfel (Cox, Rubinette oder Elstar), 50 ml frisch gepresster Apfelsaft, Quittensaft (kalt entsaftet) oder Wasser, 1 EL Puderzucker (aus Vollrohrzucker pulverisiert im Mixer), 1 EL Vollrohrzucker, 30 g Butter oder Butterschmalz/Ghee, Zitronensaft von einer halben Zitrone, 3 Stängel frischer Thymian. Zubereitung: Die Mehle sieben. Für den Mürbeteig alle Zutaten schnell zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig für mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Eine flache runde Form (Durchm. 26 cm) einfetten und mit gemahlenen Nüssen ausstreuen, oder mit Backpapier auslegen. In einer beschichteten Pfanne Apfelsaft oder Wasser, Zitronensaft, Zucker, Butter und Thymian erhitzen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Mit dem Thymian ziehen lassen. Nach 10 Minuten den Thymian entnehmen oder den Saft durch ein Sieb filtern. In der Zwischenzeit Äpfel schälen und in dünne Scheiben (5-7 mm) schneiden, evtl. auf einer Mandoline. Die Apfelscheiben in den heißen Thymiansaft legen und etwa 2 Minuten darin bissfest karamellisieren. Sie sollen noch Biss haben und dürfen nicht zerfallen Zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie den Teig dünn ausrollen, in die Backform legen (ohne Folie). Die Apfelscheiben reihenweise und dicht nebeneinander auf den Tarteboden legen, möglichst leicht überlappend. Die restliche Zitronenbutter darüber träufeln. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad etwa 45 Minuten backen. :: Variation I: Den Mürbeteig 10 Minuten "blind" backen. Danach mit einer Frangipane (Mandelcreme) oder Apfelbrei bestreichen. Mit den Äpfeln wie oben belegen, mit flüssiger Zitronenbutter bestreichen und 30 Minuten fertig backen. :: Variation II: Eine Form mit etwas höherem Rand wählen. Den Mürbeteig 10 Minuten "blind" backen. Danach mit einer Frangipane (Mandelcreme) oder Apfelbrei bestreichen. Mit den Äpfeln wie oben belegen. 100 ml Sahne steif schlagen, mit 50g Apfelbrei, Zitronenabrieb und 1 EL flüssiger Honig verrühren. Auf den Apfelspalten verteilen. Mandelblättchen und 1 EL Vollrohrzucker darüber streuen 30 Minuten fertig backen.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.