Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Backen
Zugriffe:
5618
Zutaten:
* 2-eigelbe * 60g-maniokmehl * 1-tl-meersalz-1-prise-zucker * 1-3-el-wasser * 60-g-weiche-butter-oder-kokosfett * optional-etwas-sahne-oder-kokosmilch * 1-eigelb-zum-bestreichen * 60g-kartoffelstärke-oder-30g-pfeilwurzelstärke *
Arbeitszeit:
45 Minuten
Personen:
4.0000000
Zubereitung:
Inspiriert durch RoxiRox`s Cassava-Wraps (www.paleorox.de) sind diese AIP-konformen Cassava-Empanadas entstanden. Maniokmehl enthält sehr viel Stärke (87g KH pro 100g Maniokmehl), doch es ist paleokonform und AIP-tauglich. Da es keinen „Kleber“ enthält lässt es sich kaum ausrollen und etwas schwierig formen. Deshalb ist dieses Rezept nur etwas für geübte Hobbybäcker. Der Teig kann auch teilweise aus Kochbananenmehl, Buchweizenmehl, Maniokmehl/Cassavamehl und etwas Tapiokamehl (Stärke aus Maniok) zubereitet werden, ersatzweise aus geraspelten Kochbananen mit Ei. Fleischfüllung: Kaltes Haschee, Champignons und Speck (ohne Zusätze), Bratenreste und grünes Blattgemüse (siehe Liste unten) sind AIP-konform und Fructosearm. Die Füllung sollte eher trocken und nicht zu nass sein, damit der Teig nicht durchweicht. Der Mürbeteig: Die Mehle in eine Schüssel geben. Mittig eine Kuhle formen und die restlichen Zutaten hinein geben. Von außen nach innen unterkneten, dabei zuletzt die Sahne, Kokosmilch oder Wasser zugeben. Am Ende soll ein nasser Teig entstehen. Den Teig zur Kugel formen und in Klarsichtfolie packen. Für mindestens 1 Stunde kalt stellen, besser über Nacht. Teigvariante: Zusätzlich 1 EL Sahne oder Saure Sahne in den Teig kneten. Am nächsten Tag: Den kühlen Teig kurz prüfen: Ist er zu krümelig, noch 1 Eigelb und etwas Wasser zugeben. Ist er zu klebrig, noch etwas Kartoffelstärke/Pfeilwurzelstärke oder Maniokmehl unterkneten. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Zügig arbeiten: Je wärmer der Teig wird, desto schwieriger wird das Formen des Teiges. Eine Kugel von etwa 5 cm Durchmesser formen. Die Kugel zwischen 2 Lagen Folie legen und mit einem Brett flach drücken (ausrollen wird ohne „Klebereiweiß“ schwierig). Der Teig sollte etwa 3 mm dick ausgerollt sein. Den Rand mit Eigelb bestreichen, damit er besser zusammenklebt. 1 TL Füllung in die Mitte geben. Die Teigtasche zusammenklappen oder eine weitere Teigdecke auflegen. Die Ränder etwas zusammen drücken. Oberseite mit verquirltem Eigelb bestreichen. Etwa 20 Minuten im Ofen goldgelb backen. 5 Minuten abkühlen lassen. Noch warm genießen. Dazu passt ein erfrischenden Dipp aus Kräutern/ Chimichurri. Die Teigmenge ergibt je nach Größe 3-4 Empanadas. INFO Bei einer Autoimmunerkrankung (wie Schilddrüsenunterfunktion oder Hashimoto) sollte für mehrere Wochen/Monate eine Eliminationsdiät in Verbindung mit einem Autoimmunprotokoll (AIP) durchgeführt werden. In dieser Zeit sollte komplett verzichtet werden auf: Eier (besonders Eiklar), Nüsse, Samen (incl. Koriandersamen, Pfefferkörner, Kakao, Kaffee, Senf, sowie Produkte daraus) Nachtschattengewächse (Kartoffeln, Tomaten, Auberginen, Pepinos, Chili, Paprika, Pepperoni, Gojibeeren, Physialis) Gluten Nicht mehr als 20g Fructose am Tag Alkohol NSAIDS (Aspirin/ Ibuprofen) Emulgatoren, Stabilisatoren, Aromen und andere Lebensmittelzusätze Unnatürliche Süßstoffe, incl. Stevia Milchprodukte (außer Butter und Sahne) Zu Beginn jegliche Stärke, später ist Maniok auch erlaubt. Dafür sollten Sie biologisch hochwertigen Lebensmittel den Vorzug geben: Hochwertige Fette (Schmalz, Talg, Knochenmark, Eigelb, Butterschmalz, Butter, Kokosfett vco), Olivenöl zum Salat Fleisch und Innereien vom gesunden Tier aus Freiland/Weidehaltung (5 x Woche) Kollagenhaltige Lebensmittel: Sülze & Aspik, Knochen- und Fleischbrühe (Schweineohren, Kalbsfüße mitkochen), Suppenhuhn mit Beinen/Füßen kochen ! Fisch aus Wildfang oder nachhaltiger Zucht Gekochtes Gemüse (blanchieren oder Kochwasser wegschütten) bevorzugt Lauchgewächse (keine Hülsenfrüchte, kein Kohl), Algen (Spirulina/Chlorella) aus sauberen Gewässern, sowie Blattsalate/Rucola/Feldsalat/Portulak, frische Kräuter (Bärlauch/Brennessel/Schnittlauch,etc.) Wenig Obst (10-20g Fructose/Tag), Obst (auch Erdbeeren) zuvor 20 Sekunden blanchieren (reduziert Oxalsäure) Fermentierte Lebensmittel (Gemüse, Obst, Kombucha, Wasserkefir, Kefir aus Kokosmilch) Reines Meersalz ohne Zusätze Klares Wasser Quelle: www.thepaleomom.com/autoimmunity/the-autoimmune-protocol sowie Elise`s Randnotizen (Oma`s Heimatrezepte in altdeutscher Schrift)

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.