Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Backen
Zugriffe:
5565
Zutaten:
* 1-tl-natron-oder-weinsteinbackpulver * 1-el-frischkäse-70-fett * ¼-tl-meersalz-ohne-zusätze * gek-schinken-käse-tomaten-basilikum-chili * etwas-olivenöl-u-pfeffer * 3-eier-vom-glücklichen-huhn *
Dauer:
30 Minuten
Personen:
1.0000000
Zubereitung:
Endlich eine gesunde Pizza, weil man sogar das Backpulver weglassen könnte. Die meisten lowcarb-Pizzen haben einen Belag aus Blumenkohl, Thunfisch oder Hackfleisch. Diese hier nicht, denn dieser Teig besteht aus Ei und Frischkäse. So geht`s: Den Ofen vorab auf 180°C Umluft vorheizen. Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen. Die Eigelbe mit Frischkäse, Backpulver, (optional 1 TL Kochbananenmehl für einen festeren Teig), und Salz verrühren und anschließend den Eischnee vorsichtig unterheben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse darauf verteilen. Etwa 1,5 cm dick. Im Ofen 5-7 Minuten vorbacken und anschließend wieder herausholen. Im Zweifelsfalle lieber 1 Minute länger vorbacken, damit der Pizzaboden nicht zu weich wird. Optional kann der Vorbackteig bereits mit etwas geriebenem Parmesan und Gewürzen vorgebacken werden, damit er mehr Aroma erhält. Den vorgebackenen Teig nach Wunsch mit Schinken, Salami, Chili, halbgetrocknete Tomaten, Büffelmozarella, Hartkäse (Gryere, Emmentaler und Parmesan), undundund... belegen. Etwas Pfeffer aus der Mühle darüberstreuen. Für weitere 10-15 Minuten in den Ofen schieben, oder nach Optik. Wird Serrano- oder Parmaschinken verwendet, kommt er nach dem Backen auf die Pizza. Ebenso das Basilikum und etwas frisches Olivenöl. Ca. Nährwert pro Pizzateig komplett (ohne Belag): 24,5g EW/ 21,9g F/ 4,7g KH Tipp: Wir haben einen solchen vorgebackenen lchf-Pizza-Boden aus Ei und Frischkäse eingefroren und als TK-Pizza verkostet. Dazu wurde der Pizzaboden 7 Minuten (bereits mit Pfeffer und etwas Reibekäse) vorgebacken, vom Backpapier gelöst, kurz im Gefrierschrank angefroren und dann in einer Gefriertüte verschweißt (nicht vakuumiert). Bei Bedarf kann die "TK-Pizza" (möglichst noch gefroren) schnell belegt und wie oben in 15 Minuten fertig gebacken werden. Eine Bolognese oder Tomatensauce sollte erst kurz vor dem Backen darüber gegeben werden, da der Teig sonst zu schnell durchweicht. Ist der Teig einmal belegt: Möglichst nicht lange stehen lassen, sondern zügig in den Ofen schieben. Wer sich einen festeren Pizzateig wünscht, kann noch 1 TL Pfeilwurzelstärke, Kartoffelstärke, Maniokmehl oder Kochbananenmehl in den Eiertag rühren. Kochbananenmehl eignet sich für herzhafte Speisen, weil es nicht nach Banane schmeckt. Die Stärke in Kochbananen und -mehl gilt als sogenannte "sichere Stärke", die unseren Darm nicht belasten soll. Jedoch liefert 1 TL Kochbananenmehl (5g) etwa 4g Kohlenhydrate. P.S. Allen Teigboden-Kritikern sei noch gesagt: Man darf natürlichen keinen knusprigfesten "Pizzateig" erwarten, wenn man ohne Mehlteig backt. Dafür ist dieser Boden ja abolut low-carb!

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.