Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Backen
Zugriffe:
1778
Zutaten:
* frische-eier-vom-landhuhn * gemahlene-mandeln * rohrzucker-oder-honig-lowcarbbirkenzucker * zitronensaft-abrieb * weidebutter-gänseschmalz-oder-natives-kokosöl *
Arbeitszeit:
5 Minuten
Zubereitung:
Frangipane ist eine edle Mandelmousse, die fast ein wenig wie Marzipan schmeckt. Sie eignet sich als Füllung für eher trockene Backwaren. Die Mandelcreme besteht aus Weidebutter (primal), Honig, Ei und gemahlenen Mandeln. Ersetzt man die Butter durch natives Kokosöl oder Gänseschmalz ist die Mandelcreme auch bei Laktoseintoleranz verträglich. Lecker schmeckt die Mandelcreme auf einer Obst-Tarte. Je süßer das Obst ist, desto weniger Honig oder Zucker benötigt die Mandelcreme. Diese Füllung kann in einer Vielzahl von Arten verwendet werden. Wir haben 4 verschiedene Variationen, davon Rezept Nr.4 mit einer Konditorcreme gemischt. :: Mandelcreme Nr. 1 (primal): 100g Rohrzucker mit 100g weicher Butter cremig hell rühren. Nacheinander 2 Eier gut unterrühren. Zuletzt 100g gemahlenen Mandeln unterrühren. Saft von 1 Zitrone und Abrieb zufügen. Ist die Creme zu flüssig noch 1 EL Stärke unterrühren. :: Mandelcreme Nr. 2 (paleo): 80g natives Kokosöl mit 80g Rohrzucker oder 60g Honig und etwas gem. Vanille verrühren. Nacheinander 2 Eier unterrühren. Zuletzt 100g gem. Mandeln oder 80g Mandelmehl unterrühren. Ist die Creme zu flüssig noch 1 EL Stärke zufügen. :: Mandelcreme Nr. 3 (mit Natron/Weinsteinbackpulver) für Muffins: 100g Rohrzucker und 3 Eigelb cremighell rühren. 100g flüssige Butter oder 80g flüssiges Kokosöl (nicht heiß) unterschlagen. 100g Mandelmehl und 1 TL Natron unterrühren. Zitronenabrieb und Saft von 1 Zitrone zufügen. 3 Eiklar mit 1 Pr. Salz zu Eischnee schlagen und locker unterheben. Muffinförmchen z.B. mit Himbeeren/Walderdbeeren/Blaubeeren und Mandelcreme füllen und bei 170 Grad Umluft 20 Minuten backen. Ofen ausschalten und die Muffins noch 15 Minuten bei geschlossener Türe ruhen lassen. Die Menge ergibt 10-12 Muffins. Die Frangipane gelingt auch mit Mandelmus anstelle von Mandelmehl. Dann aber zusätzlich noch 1 EL Stärke (Maniokstärke, Pfeilwurzelstärke oder Kartoffelmehl) unterrühren. :: Mandelcreme Nr. 4 (mit „creme patissiere“/ Konditorcreme) für einen besonders cremigen Tartenbelag: Schritt 1: Eine Konditorcreme herstellen: 1 Eigelb mit 1 EL Zucker cremighell rühren. 1 EL Speisestärke (Pfeilwurzelstärke/Tapiokastärke/Kartoffelstärke) darüber sieben und gut unterrühren. 120 ml Frischmilch/Rohmilch mit etwas gem. Vanille aufkochen und vom Herd nehmen. Die Eimasse hineinrühren und unter ständigem Rühren nochmals erhitzen, bis die Creme dickflüssig wird, aber nicht kochen lassen. Die Oberfläche der Creme mit Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen. Schritt 2: Die Frangipane zubereiten: 50g weiche Butter mit 80g Rohrzucker schaumig rühren. 2 Eier nacheinander unterrühren. Zuletzt 100g Mandelmehl und unterrühren. Kräftig rühren, bis die Masse cremig ist. Schritt 3: Beide Cremes miteinander verrühren. Nach Gusto 100g geröstete & gehackte Nüsse unterheben. Anwendung für eine Tarte: Auf den (blind) vorgebackenen Mürbeteig streichen und mit Obst nach Wahl (gedünstete Apfelscheiben, Heidelbeeren, Aprikosen, Mirabellen, Kirschen, etc.) belegen. Tarte nun nochmals in den Ofen schieben und nach Rezept fertig backen.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.