Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Backen
Zugriffe:
3364
Zutaten:
* 4-eier * 60g-honig-oder-50g-feiner-rohrzucker-gemörsert * 1-schale-blaubeeren-heidelbeeren * paleo-100-ml-kokoscreme-das-was-auf-der-kokosmilch-schwimmt * 60-70-ml-zitrussaft-zitronen-oder-limetten * sowie-zutaten-für-den-mürbeteig-su * primal-120-ml-schlagsahne-ohne-carageen * lowcarb-honig-durch-etwas-birkenzucker-ersetzen *
Dauer:
1 Stunde
Arbeitszeit:
20 Minuten
Personen:
12.0000000
Zubereitung:
Zutaten Mürbeteig: 1 Ei 100g g Nussmehl, Kokosnussmehl oder Erdmandelmehl 50g Butter oder 40g Schmalz oder natives Kokosöl 1 EL sichere Stärke 1 EL Honig, Rohrzucker oder Dicksaft (Rüben/Birnen/Apfel) evtl. 1-2 EL kaltes Wasser Sowie eine Tarteform (mittlere Größe) :: Mürbeteig -paleo- : 1 Ei, 1-2 EL Honig, 40g EL natives Kokosöl, 100g Kokosmehl oder Mandelmehl, 1 EL Stärke (Kartoffel/Maniok/Pfeilwurzelst.), ¼ TL Meersalz, ggf. etwas kaltes Wasser :: Mürbeteig -primal-: 1 Ei, 1-2 EL Honig, ¼ TL Meersalz, 50g Butter oder Gänseschmalz, 150 g Kokos- , Erdmandel- oder Mandelmehl, 1 EL Honig oder Dicksaft, 1 EL Stärke (Pfeilwurzel/Kartoffel/Tapioka), ggf. etwas kaltes Wasser Aus den Zutaten einen Mürbeteig zügig kneten. Den Teig zu einer (nicht zu trockenen) Kugel formen, in Folie wickeln und 30 Minuten kalt stellen. Den Ofen auf 170 Grad Umluft vorheizen. Mürbeteig zwischen 2 Lagen Folie ausrollen. In die Form legen und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Bei 150 Grad etwa 15 Minuten vorbacken. Inzwischen eine Zitronencreme ("Creme de Citron" oder "Lemoncurd") bereiten. Hier 3 Varianten zur Auswahl: :: Primal- Limettencreme Zutaten: 4 Eier, 40-50g Naturzucker (Kokosblütenzucker, Vollrohrzucker) oder wenig Birkenzucker, etwa 60 ml Zitrussaft: Saft von 5 Limetten und 1 Zitrone (diese Creme schmeckt sehr fruchtig) oder von 2-3 Zitronen und 1 Orange (diese Creme schmeckt milder), 120 ml Sahne. Zubereitung: Eier und Zucker cremig aufschlagen. Die Zitrusfrüchte auspressen, 4 dünne Scheiben zum Garnieren aufheben. Limetten-Orangen-Saft zur Ei-Masse zufügen. Sahne kurz aufkochen, unter Rühren zum Saft geben. Alles zusammen im Wasserbad (bzw. bei etwa 75 Grad) erhitzen und zur Creme rühren (wie bei einer Zabaglione), dabei mit dem Schneebesen abwechselnd rühren und schlagen. Die Masse darf aber nicht kochen, sonst flockt das Eigelb aus. :: Paleo-Limettencreme Zubereitung wie oben, jedoch Sahne durch ca. 100g Kokoscreme ersetzen. Vollrohrzucker und Limettensaft aufkochen, bis der Zucker sich aufgelöst hat. Evtl. auch etwas Schalenabrieb zugeben. Hitze drosseln. 2 Eier & 2 Eigelbe cremig aufschlagen und ebenfalls unter den Limettensirup rühren. 1 Dose Kokosmilch 30 Minuten kalt stellen. Dose öffnen und das abgesetzte Kokosnussfett (wir meinen damit die Kokoscreme = das was auf der Kokosmilch schwimmt) in einem Topf erwärmen, anschließend unter die Eimasse rühren. Das Ganze im Wasserbad bzw. unter Rühren auf 70-75 Grad erhitzen, bis die Masse dickt. Dabei auf keinen Fall kochen lassen, sonst flockt das Ei aus. :: Limettencreme ohne Ei Zutaten: Ca. 60 ml Limettensaft von 5 Bio-Limetten (optional Zitronensaft von 2 BIO-Zitronen), 60 g Vollrohrzucker oder Honig, etwas gem. Vanille, 50g Butter, 50 ml Sahne (ohne Carageen), 10 g Kartoffelmehl oder 5 g Pfeilwurzelstärke, 1 EL Mandelmehl, etwas Bio-Schalenabrieb Zubereitung: Limettensaft bzw. Zitronensaft mit dem Zucker (oder Honig) sirupartig einkochen. Stärke und Sahne kalt anrühren anrühren. Angerührte Sahne mit der Butter in den Sirup geben und noch 1 Minute sanft köcheln lassen, dabei gut umrühren. Die Creme ggf. durch ein Sieb streichen. Die Zitronencreme auf dem gebackenen Mürbeteig gießen, die Blaubeeren darüber verteilen. Die Temperatur auf 120 Grad reduzieren und die Tarte 30 Minuten auf mittlerer Schiene fertig backen. Die Zitronencreme ist nach dem Backen noch sehr weich, wird aber beim Abkühlen fest. INFO: Nussmehlkuchen sind ohne Konservierungmittel gebacken und deshalb nicht lange haltbar. Reste im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 3 Tagen essen.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.