Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Backen
Zugriffe:
3587
Zutaten:
* 4-eier * 100g-butter-möglichst-weidebutter * 100g-honig-oder-rohrzucker * 1-kg-topfen-oder-quark * 1-beutel-backfestes-puddingpulver * 500g-apfelmark-oder-apfelbrei-ohne-zuckerzusatz *
Dauer:
90 Minuten
Arbeitszeit:
10 Minuten
Zubereitung:
Dieser Käsekuchen hat keinen Boden, er ist deshalb relativ kohlenhydratarm, zuckerreduziert, getreidefrei, mehlfrei, glutenfrei und primal. Das Puddingpulver kann auch durch 2 EL Kartoffelstärke (safe starch/sichere Stärke) und etwas gemahlene Vanille ersetzt werden. Am besten wird er schon am Vortag gebacken, dann kann er schön durchziehen. Los gehts: Den Backofen auf 180 Grad Ober/Unterhitze vorheizen. Ein zusätzliches Blech auf den Ofenboden stellen, um evtl. heraustretende Molke aufzufangen. Inzwischen 100g zimmerweiche Butter mit 100g Rohrohrzucker oder Honig cremig rühren. Nach und nach 4 zimmerwarme Eier gut unterrühren. 1kg Topfen oder Quark (nicht mager), 1 bis 1 ½ Tütchen backfestes Puddingpulver (Vanillepuddingpulver) und 500- 750g Apfelmus unterrühren. Eine Springform einfetten und mit gemahlenen Mandeln, etwas Mandelmehl oder Maniokgrieß ausstreuen. Alternativ: Die Springform mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form füllen und die Oberfläche etwas glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen etwa 60 Minuten backen. Anschließend mit Alufolie abdecken und bei (reduzierter Hitze) ca. 150 Grad C weitere 15-20 Minuten backen. Restwärme nutzen: Nun den Ofen ausschalten und den Kuchen im Ofen auskühlen lassen, die Ofentüre dabei bitte geschlossen halten. Der Kuchen hält sich im Kühlschrank etwa 3 Tage, Reste lassen sich gut einfrieren. 1 Stück Käsekuchen mit Apfelmus enthält etwa 9g EW, 11g F und 18g KH/ etwa 2 BE




 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.