Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Basics / Fett
Zugriffe:
941
Zutaten:
* salz-pfeffer * 3-frische-eier * 1-tl-reiner-senf * 1-el-gänseschmalz-mögl-von-der-glücklichen-biogans * 1-tl-apfelessig * optional-12-knoblauchzehe *
Dauer:
5 Minuten
Zubereitung:
Auf allgemeinen Wunsch hin habe ich gestern Abend nochmal schnell eine Gänsemayonaise angerührt. Und da ich immer verschiedene Schmalze im Kühlschrank parat habe, ging das gan(s)z flott. Voila: Stabile Fette, gute Fettsäurenbilanz, geht runter wie Öl ;-) Für die Gänsemayo 1 EL Gänseschmalz leicht erwärmen. 3 Eier trennen, die Eigelbe in eine Rührschüssel geben und auf Zimmertemperatur bringen. 1 TL Senf zufügen. Das lauwarme Gänsefett unter die Eigelbe schlagen. Mit 1-2 TL Apfelessig, Meersalz und Pfeffer kräftig abschmecken. Statt Apfelessig kann auch Zitronensaft verwendet werden. Sehr lecker schmeckt die "Gaga-nese" wenn etwas kleingehackter Knoblauch darin püriert wurde. Ist eine festere Konsistenz gewünscht wird die Mayonaise für 15 Minuten in den Kühlschrank gestellt.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.