Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Basics / Fett
Zugriffe:
1283
Zutaten:
* 1-bund-frischer-bärlauch * optional-etwas-zitronensaft-oder-curry * grobes-meersalzursalz-ohne-zusätze-keine-rieselhilfekein-jod * 250g-weidebutter-oder-geklärte-butterghee *
Dauer:
15 Minuten
Zubereitung:
Mengenmäßig benötigt man für Bärlauchbutter, Pesto oder Paste etwa 1 Teil Bärlauch und 2 Teile flüssiges Fett. Für Kräutersalz genügen 15g Meersalz pro kg Bärlauch. Bärlauch kann durch Zwiebellauch oder Schnittknoblauch ersetzt werden. Und so wirds gemacht: :: BärlauchBUTTER oder BärlauchGHEE 1 Bund Bärlauch abbrausen und trocken schütteln, klein schneiden. 250g Weidebutter oder Ghee (Butterschmalz/geklärte Butter) bei kleiner Hitze schmelzen. Das flüssige Fett mit dem gehackten Bärlauch (samt Stiel und Knospen) in einen hohen Rührbecher geben und pürieren. Mit 1 EL Ursalz/Meersalz und 1 Spritzer Zitronensaft abschmecken. In eine Form oder kleine Pralinenformen gießen und im Kühlschrank fest werden lassen. Danach die Portionen in eine Gefrierbox umfüllen und einfrieren. Haltbarkeit: Bei minus 18 Grad etwa 6 Monate. Passt gut zu Rinderfilet, zum Fischfilet oder zu Gegrilltem. Rezept Ghee/ geklärte Butter: siehe unter "Basics" Noch mehr BÄRLAUCHBUTTER :: Bärlauch-Senf-Butter: 50g Weidebutter oder Ghee, 10 Bärlauchblätter, 2 TL Dijonsenf :: Bärlauch-Tomaten-Butter: 50g Weidebutter oder Ghee, 10 Bärlauchblätter, 2 TL Tomatenmark :: Bärlauch-Curry-Butter: 50g Weidebutter oder Ghee, 10 Bärlauchblätter, 1 TL Curry :: Das passt gut zum Bärlauch: Curry, Chili, Senf, Petersilie, Zitrone (Saft und Abrieb), Pinienkerne, Sonnenblumenkerne, Olivenöl, Sonnenblumenöl, Weidebutter, Butterschmalz/Ghee, Sahne, Zwiebel, Weißwein, Wurzelgemüse, Tomatenmark, Spargel, Butternutkürbis, Kartoffel, Tomaten (-sauce), Pfeffer, Piment, Knoblauch, Hartkäse (Parmesan), Meersalz, Flusskrebse, Weinbergschnecken... Nach der Bärlauchzeit kann Schnittknoblauch (Allium tuberosum) verwendet werden, er hat ein ähnliches Aroma. Weitere Rezepte mit Bärlauch: :: BärlauchKNOSPEN einlegen 1 Liter Apfel-, Weisswein-, oder Zitronenessig 1 handvoll Senfkörner 16 helle Pfefferkörner 4 Pimentkörner 8 Wacholderbeeren 4 Lorbeerblätter 4 Einmachgläser je 500 ml Inhalt mit Gummidichtung und Glasdeckel In jedes Glas eine handvoll noch geschlossener Bärlauchknospen geben. Die Gewürze mit dem Essig aufkochen und abkühlen lassen. Auf die Gläser verteilen. Die Gläser verschließen und etwa 3 Wochen stehen lassen. Zwischendurch immer wieder einmal schütteln oder umdrehen. :: BärlauchSALZ: Bärlauch abbrausen und trocken schütteln. Durch den Fleischwolf (größte Scheibe) lassen oder sehr klein schneiden. Mit grobem Meersalz mischen. Oder mit grobem Meersalz im Mixer pürieren. Pro kg Bärlauch 15g Meersalz (ohne Rieselhilfe/Zusätze) untermischen. Auf einem Backblech verteilen und im Backofen bei 40 Grad gute 30 Minuten trocknen lassen. Anschließend im Mixer nach gewünschter Feinheit pulverisieren. In Schraubgläser füllen, dunkel und trocken aufbewahren. :: BärlauchPESTO: Bärlauch abbrausen und trocken schütteln. Durch den Fleischwolf (größte Scheibe) lassen oder sehr klein schneiden. Geröstete Pinien- oder Sonnenblumenkerne mörsern oder im Mixer schreddern. Pro kg Bärlauch 15g Meersalz (ohne Zusätze) untermischen. In ein sauberes Schraubglas füllen. Mit Olivenöl bedecken. Kühl und dunkel aufbewahren. Angebrochene Gläser in den Kühlschrank stellen. Glasränder sauber halten, die obere Schicht immer mit etwas Öl bedeckt halten. Mit Käse/Primal: Zerkleinerter Pecorino oder geriebener Parmesan unterrühren. :: BärlauchPASTE: Bärlauch abbrausen und trocken schütteln. Durch den Fleischwolf (größte Scheibe) lassen oder sehr klein schneiden. Mit nativem Olivenöl mischen. Oder mit viel Olivenöl im Mixer pürieren. Pro kg Bärlauch 15g Meersalz (ohne Rieselhilfe/Zusätze) untermischen. In ein steriles Schraubglas füllen und mit Olivenöl bedecken. Kühl und dunkel aufbewahren. Angebrochene Gläser in den Kühlschrank stellen. Glasränder sauber halten, die obere Schicht immer mit etwas Öl bedeckt halten. :: BärlauchESSIG: Bärlauch abbrausen und trocken schütteln. In ein steriles Schraubglas geben und mit mildem Essig aufgießen. Glas verschließen und mindestens 2 Wochen stehen lassen. :: BärlauchSUPPE: 1 weiße Zwiebel fein hacken und in viel Weidebutter oder Schmalz (Gänseschmalz oder Butterschmalz) glasig dünsten. 1 handvoll Bärlauch abbrausen, grob zerteilen, in die Pfanne geben und mit Fleischbrühe/Knochenbrühe auffüllen. 1 rohe Kartoffel schälen und fein reiben, zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen, optional 1 TL "Würzel" oder etwas Pilzpulver zugeben. Zugedeckt 30 Minuten sanft köcheln lassen. Suppe pürieren. Primal: Mit 1 Klecks Schmand servieren. INFO: Bärlauch blüht in der Zeit von März bis April. Meist in Buchenwäldern, in der Nähe von Gewässer. Der Kosum von wild gesammeltem Bärlauch kann zu gesundheitlichen Problemen führen. Wer auf Nummer sicher gehen will pflanzt ihn im eigenen Garten an. Bärlauch sammeln ist nicht ganz ungefährlich: Giftige Pflanzen wie Maiglöckchen oder Herbstzeitlose wachsen gerne in der Nachbarschaft mit Bärlauch. Wild wachsender Bärlauch kann zudem mit dem Fuchsbandwurm konterminiert sein.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.