Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Dips & Co.
Zugriffe:
1936
Zutaten:
* salz-pfeffer * 1-tl-senf * 100-g-junge-löwenzahnblätter * 150-g-sahnequark * 100-ml-schlagsahne * 1-2-frühlingszwiebeln-mit-stängel * 1-prise-vollrohrzucker-thymianhonig-oder-birkenzucker *
Dauer:
10 Minuten
Arbeitszeit:
10 Minuten
Personen:
2.0000000
Zubereitung:
Im Frühling wächst der Löwenzahn. Die ersten zarten Blättchen haben einen feinen Geschmack und sind außergewöhnliche Zutaten für frische Salate. Wildkräuter haben ein ideales Omega-Verhältnis von 1 zu 1 (Omega-6 zu Omega-3). Pflanzliche Omega-3-Fettsäuren können wir Hominiden jedoch nicht optimal verstoffwechseln, tierisches Omega-3 hingegen viel besser. Deshalb sollten Quark und Sahne möglichst vom Weidetier stammen, denn hier ist die Fettsäurenbilanz ausgewogen und für uns ernährungsbiologisch gesehen hochwertig. So geht`s: Den Löwenzahn und die Frühlingszwiebeln waschen und klein schneiden. Ggf. 30 Minuten in Milch legen, um die Bitterstoffe zu reduzieren, danach absieben. Mit den restlichen Zutaten verrühren. Dazu passen Pellkartoffeln, gekochte Eier oder ein Omelette (ebenfalls vom Freilandhuhn) und ein gutes Stück Weidebutter oder Heumilchbutter.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.