Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Dips & Co.
Zugriffe:
4100
Zutaten:
* 1tl-paprikapulver * frischer-rosmarin * 1-prise-chilipulver * 100g-biobacon * 1-tl-ahornsirup * 1-prise-meersalz-ohne-zusätze * 200g-weidebutter *
Dauer:
10 Minuten
Zubereitung:
Wir lieben Bacon in jeglicher Form der Zubereitung. In der Grillsaison sind selbstgemachte Kräuterbutter oder Tomatenbutter nicht wegzudenken. Also warum nicht eine Butter mit Bacon/Speck? Wir haben sie getestet und finden sie auf Anhieb SPECK-Takulär! Die hat echt Potential! Tatatataaaaaaaaaaa, hier kommt Bine`s Baconbutter (primal & low-carb): Den Bacon zunächst in einer Pfanne von beiden Seiten kross anbraten. Zimmerwarme Butter, Kräuter, Ahornsirup und Salz in einen Blender/Küchenmixer füllen und die Baconstreifen zugeben. Pürieren bis eine homogene Masse ensteht und diese anschließend für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Voilá - das war es auch schon. Wer keinen Blender zur Verfügung hat, kann die Speck-Butter auch mit einem Stabmixer zubereiten. Die Butter passt zu gegrilltem Fleisch und Geflügel, zu Gemüse, Gemüsechips, Pommes, Ofen-Kürbis oder als Dip. :: Variation (primal, aber nicht lowcarb): Bacon-Bananen-Butter. Reife Bananen mit dem Speck anbraten. Restliche Zubereitung wie oben. Hält sich 1 Tag im Kühlschrank. :: Auch lecker (paleo, aber nicht lowcarb): Bacon-Jam (Speck-Marmelade/ Speck-Dip): Rote Zwiebeln in etwas Schmalz braten. Mit 1 TL Muscovado (dunkler Vollrohrzucker) karamellisieren lassen. Mit Ahornsirup, Zimt, Knoblauch, gemahlene Nelke und Sternanis würzen. Alle Zutaten noch heiß mit dem gebratenen Speck pürieren. Hält sich 1 Woche im Kühlschrank. (Werden die Zutaten nicht püriert sondern nur zerkleinert, nennt man es "Bacon-Confit").

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.