Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Dips & Co.
Zugriffe:
1399
Zutaten:
* 3-rote-bete-knollen * 2-knoblauchzehen-zerdrückt * 1-kleine-rote-chilischote-ohne-samen-fein-gehackt * 6-el-sahnejoghurt-24-std-fermentiert * 1-el-dattelsirup-oder-ahornsirup * 2-el-natives-frisches-olivenöl * 2-el-thymian * 2-tl-gem-sumach * 12-tl-reines-meersalz * 1-el-gerösteter-sesam * glatte-pertersilie-oder-koriandergrün * 2-el-geröstete-haselnüsse-gehackt * je-1-tl-majoran-und-oregano *
Dauer:
90 Minuten
Arbeitszeit:
15 Minuten
Personen:
6.0000000
Zubereitung:
Den Backofen auf 200 ºC vorheizen. Die Rote-Bete-Knollen waschen, in eine ofenfeste Form legen (oder in Alufolie wickeln). Ohne Deckel etwa 1 Stunde im Backofen garen. Vollständig abkühlen lassen, dann schälen. Rote Bete, Knoblauch, Chili und laktosefreier Sahnejoghurt * im Blender pürieren. Die Gewürze und das Öl zugeben und abschmecken. Ist der Dipp zu flüssig, kann er mit etwas Kartoffelschnee angedickt werden. Das Püree mit Kräutern und gehackten Nüssen bestreuen. Zimmerwarm genießen. * Siehe Rezept Griechischer Joghurt/ Sahnejoghurt/SCD-Joghurt Das Orinigalrezept stammt von Yotam Ottolenghi. Er garniert zusätzlich mit zerbröseltem Ziegenfrischkäse.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.