Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Fleisch
Zugriffe:
1494
Zutaten:
* 2-el-olivenoel * 12-tl-meersalz * 1-kg-lammbraten * 2-el-schmalz-vom-weidelamm * pfeffer-aus-der-muehle * je-1-zweig-rosmarin-und-thymian * 1-zwiebel-mit-3-nelken-gespickt * 200-ml-fleisch-oder-gemuesebruehe * eine-handvoll-schwarze-und-gruene-oliven-entsteint * sowie-1-ofenfester-braeter-mit-deckel * abrieb-von-1-zitrone-naturrein * knoblauch-nach-belieben * je-1-tl-spitze-getrockneter-thymian-u-rosmarin * frisches-paprikapulver-ohne-zusätze * 200ml-weißer-traubensaft-zuckerfrei * 200ml-weißer-traubensaft-most-zuckerfrei *
Dauer:
90 Minuten
Arbeitszeit:
30 Minuten
Personen:
4.0000000
Zubereitung:
2 EL Olivenöl mit den Gewürzen und der Zitronenschale mischen und den Braten damit einreiben. In einen Gefrierbeutel stecken und über Nacht marinieren lassen. Den Backofen auf 180 Grad (O/Unterhitze) vorheizen. Fleisch Zimmertemperatur annehmen lassen. Schmalz in einem Bräter oder ofenfesten Topf erhitzen und den Braten auf allen Seiten gut anbraten. Mit Traubensaft ablöschen. Den Saft ein wenig einkochen lassen, mit 200 ml Wasser oder Brühe auffüllen. Rosmarin- und Thymian mit der gesteckten Zwiebel in die Sauce legen. Braten für 60 Minuten zugedeckt in den Ofen schieben. Danach die Oliven hinzufügen und weitere 30 Minuten garen. Den Ofen ausschalten und den Braten entnehmen. Zugedeckt (unter Alufolie oder Bräterdeckel) etwas ruhen lassen. Restwärme nutzen: Die Teller oder Fleischplatte in den warmen Ofen schieben. Inzwischen die Sauce durch ein Sieb filtern oder Gemüse/Nelken herausfischen. Die Sauce nochmals kurz aufkochen, mit etwas (kalt) angerührter Pfeilwurzelstärke, Kartoffelmehl oder eiskalten Butterstückchen binden und abschmecken. Den Braten aufschneiden, dabei den austretenden Fleisch-Saft auffangen und zur Sauce geben. Dazu passen Ofengemüse, Ofenkürbis oder Ofenkartoffeln, die gleichzeitig im Ofen zubereitet werden können. Das Originalrezept stammt von Beatrice Jost, Berggasthaus Golderi. Wir haben den Wein durch Traubensaft ersetzt.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.