Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Fleisch
Zugriffe:
1572
Zutaten:
* 1-ei * 2-el-natives-kokosöl-ghee-oder-schmalz * 2-4-el-leber-vom-gesunden-weidetier-kalbwollschweinlamm-oder-geflügel * 1-gekochte-pellkartoffel-vom-vortag * 12-fein-geschnittene-zwiebel * muskat-salz-pfeffer * 12-backapfel-zbjona-gold-cox-orange *
Dauer:
30 Minuten
Arbeitszeit:
20 Minuten
Personen:
1.0000000
Zubereitung:
Die angegebene Menge reicht für 4 kleine Leber-Rösti. Im Rezept wurde absichtlich wenig Leber verwendet, damit man sie aus den Rösti nicht heraus schmeckt. Das ideale Einstiegs-Rezept für Menschen, die sich noch nicht an Leber herangewagt haben. Man kann ganz frische Leber oder gefrorene Leber dazu verwenden. So geht`s: :: Gefrorene Leber: Ein Stück von der gefrorenen Leber auf der Küchenreibe grob reiben. :: Frische Leber: Ein Stück Leber hauchfein schneiden oder durch den Fleischwolf geben (kleine Scheibe). Die Kartoffel schälen und grob reiben. Größere Mengen: Frische Leber mit gekochten Kartoffeln durch den Fleischwolf lassen (kleinste Scheibe). Zwiebelstücke in Schmalz anbraten bis sie leicht braun werden. Die Leber-Kartoffel-Masse mit den erkalteten Zwiebeln und den Eiern vermischen. Mit Meersalz, Pfeffer und Muskat würzen. Mit einem Esslöffel 4 Portionen in eine Pfanne mit heißem Kokosfett gießen und die Rösti beidseitig kurz anbraten. Die fertigen Fladen im Backofen warmhalten. Den Apfel schälen und entkernen, die Scheibchen in etwas Butter moderat anbraten, bis sie etwas weicher sind. Die Leberrösti mit den Apfelscheiben servieren. Mengenangaben für 4 Personen: 500g Leber 500g Kartoffeln 250g Zwiebeln 2 Eier (oder 4 Eigelbe) 2 Äpfel

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.