Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Fleisch
Zugriffe:
1526
Zutaten:
* 2-3-kg-elchbraten-aus-der-keule * 100g-flüssiger-schmalz-zb-vom-elch-landschwein-weiderind-oder-lamm * markknochen-zb-vom-elch-wild-oder-lamm * wildgewürz * 1-l-heiße-fleischbrühe * pfeffer-und-reines-salz *
Dauer:
6 Stunden
Arbeitszeit:
20 Minuten
Zubereitung:
Geschmacklich erinnert Elchfleisch an feines Wild, Reh oder Hirsch. Da es relativ mager ist sollte es mit ausreichend Schmalz und bei niedriger Temperatur gegart werden. So wird es butterzart: Das Fleisch würzen und mit flüssigem Fett begießen (wir haben flüssiges Lammfett verwendet) Das Fleisch zusammen mit den Markknochen bei 180 Grad im Ofen etwa 1 Stunde braten. Alles mit der heißen Fleischbrühe für 5 Stunden in einen ausreichned großen Slowcooker geben (Stufe "low") oder zugedeckt bei 70 Grad fertig garen. Danach den Braten aus der Brühe nehmen und abkühlen lassen. Anschließend mit einem elektrischen Messer in feine Scheiben schneiden. Parallel eine Sauce aus etwas Brühe bereiten, ggf. mit Pilzpulver andicken. Ggf. mit rotem Balsamico oder Sahne (primal) abschmecken. Die Bratenscheiben in der Sauce erwärmen. Dazu passt ein Pastinakenpüree, glasierte Buttermöhren oder Rotkraut. Tipp: Anstelle von Wildgewürz eignen sich folgende Gewürze: Wacholder, Thymian, Lorbeer, Muskat, Nelke, Piment, Basilikum, Salbei, Petersilie, Kümmel, Liebstöckel, Sellerie und Rosmarin sowie Pilzpulver aus getrockneten Pilzen wie Champignons, Butterpilz und Shiitake

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.