Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Geflügel
Zugriffe:
25599
Zutaten:
* pfeffer-salz * 1-el-tomatenmark * 1-2-zwiebeln * 1-handvoll-glatte-petersilie * 1-glas-trockener-rotwein * 1-bund-suppengrün * 1-tl-balsamicoessig * 1-kg-küchenfertige-hühnermägen * 1-2-el-gänseschmalz * 1-l-hühner-oder-gemüsebrühe * 1-el-gem-paprikapulver-edelsüß * etwas-pfeilwurzelstärke * oder-12-el-kartoffelmehl *
Dauer:
2 Stunden
Arbeitszeit:
20 Minuten
Personen:
4.0000000
Zubereitung:
Innereien haben meist ein gutes Omega-Verhältnis von 7:1 bis 1:1 (Omega-6- zu Omega3-Fettsäuren). Und wenn das Geflügel dazu noch aus artgerechter Haltung kommt, ist der Gehalt an Omega-3-Fettsäuren beachtlich. Dieses Rezept haben wir aus Spanien mitgebracht, wo man es auch "Pika-Pika" nennt. Wir mögen es, weil es ähnlich wie ein Gulasch schmeckt, und recht einfach gelingt. Aber auch die Haushaltskasse freut sich über ein kostengünstiges, aber deftiges Menue. So gelingt die Delikatesse: Mägen (wenn nötig putzen) waschen, und abtropfen lassen. Ganze Mägen halbieren oder vierteln. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Gänseschmalz erhitzen und die Innereien mit der gehackten Zwiebel anbraten. 1 EL Tomatenmark und die Brühe zugeben. Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel 1 1/2 bis 3 Stunden schmoren lassen, dabei ab und zu umrühren und ggf. noch etwas Wasser nachfüllen. Die Mägen sind bereits nach 30 Minuten gut, jedoch werden sie bei längerer Garzeit immer weicher und geschmackvoller. Deshalb nach spätestens 90 Minuten eine Garprobe machen. 1 Glas Rotwein mit 1/2 EL Kartoffelmehl (oder etwas Pfeilwurzelstärke) anrühren und kurz vor Ende der Garzeit zufügen. Noch 5 Minuten köcheln lassen, bis die Soße bindet. Zum Schluss mit Balsamicoessig und Salz abschmecken. Wer keinen Balsamico mag, kann auch mit Sahne verfeinern. Erst kurz vor dem Servieren mit 1 handvoll fein gewiegter frischer Petersilie bestreuen, damit die Petersilie schön grün bleibt. Ohne Beilage servieren, oder kleine Kartoffelwürfelchen dazu reichen.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.