Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Geflügel
Zugriffe:
2175
Zutaten:
* 1-brathähnchen-oder-brathuhn-ggf-zweinutzungsgeflügel-aus-artgerechter-haltung * 100g-ghee-butterschmalz-oder-gänseschmalz * optional-1-zitrone-oder-orange-in-bio-qualität * reines-meersalzursalz-ohne-zusätze * gewürze-der-wahl-paprika-chili-curry-kräuter-knoblauch *
Dauer:
2,5 Stunden
Arbeitszeit:
20 Minuten
Zubereitung:
Unser Brathähnchen benötigt ganze 2 Stunden. Dafür ist es innen saftig, außen knusprig und das Fleisch löst sich butterzart vom Knochen. Wegen der hohen Brat-Temperaturen sind Butter, Kokosfett oder natives Pflanzenöl nicht geeignet. Hauptsache, das Geflügel stammt aus artgerechter Haltung. Dann liefert es die besseren Fettsäuren, mehr Omega-3-Fettsäuren, hatte ein längeres Leben und ist weniger hormon- und antibiotikabelastet, als "Turbohähnchen" aus konventioneller Massentierhaltung. So geht`s: Das Hähnchen von innen und außen gründlich abbrausen, trocken tupfen und mit Meersalz/Ursalz (ohne Zusätze) einreiben. Optional: Den Hähnchenbauch mit 1 halben Orange, Zitrone und Kräutern der Wahl füllen (Thymian, Rosmarin, Petersilie). Den Backofen auf 220 Grad O/U/ Umluft 200 Grad, Gas Stufe 5 vorheizen. Die Fettreine in die unterste Schiene des Backofens schieben und 2 große Tassen Wasser angießen. 100g Ghee, Butterschmalz oder Gänseschmalz erwärmen. Gewürze nach und Kräuter nur zur Füllung verwenden (sie würden außen verbrennen). Das Hähnchen mit der Brustseite nach oben in einen Bräter legen, rundherum mit dem Fett einpinseln. Bei großer Hitze (220 bzw. 200 Grad) im vorgeheizten Ofen etwa 20–30 Minuten braten. Bräter herausnehmen, das Geflügel mit Hilfe einer Soßenkelle mit dem flüssigen Fett im begießen. Den Bräter wieder in den Ofen schieben, nun für 1 Stunde. Die Ofentemperatur dabei auf 150 Grad Umluft (130 Grad O/U-Hitze/ Gas Stufe 3 drosseln) Das Hähnchen zwischendurch alle 20-30 Minuten mit dem flüssigen Fett begießen. Wer Gewürze auf der knusprigen Geflügelhaut mag, würzt (jetzt erst) von außen mit Paprikapulver, Chili und Pfeffer. Auch lecker: Jetzt Thymian und Zitronenscheiben zum Bratfett geben. Inzwischen die Hitze auf 130 Grad Umluft/ 110 Grad O/Unterhitze/ Gas Stufe 2 drosseln und das Geflügel weitere 40 Minuten fertig garen. Zwischendurch nochmals mit dem Bratfett begießen. Nach der Garzeit das Geflügel teilen und auf vorgewärmten Tellern servieren. Info: Menschen mit einer Autoimmunerkrankung, chronischer Entzündung oder im Rahmen einer Eliminationsdiät (Whole30) sollten auf Nachtschattengewächse verzichten, d.h. kein Paprikapulver, kein Chili, kein Pfeffer. Erlaubt sind Knoblauch, Meersalz, Kurkuma und Kräuter.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.