Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Getränke
Zugriffe:
2450
Zutaten:
* eigelb-sahne-oder-kokosmilch *
Zubereitung:
Ein Eggnog (auch Egg nog ) ist ein meist alkoholhaltiges Getränk mit Ei und Milch oder Sahne. Eggnogs sind im Prinzip Longdrinks mit Eigelb oder einem ganzen Ei, Zucker, Alkohol und Milch. Es gibt sie als warme und kalte Varianten, wobei das Getränk ursprünglich nur im Winter heiß getrunken wurde und eher eine Variante des Eierpunschs ist. Pro Portion kann ein Ei verwendet werden. Weitere Variationen sind Eierlikör (mit Sahne oder Kokosmilch) oder "Abacate" mit Avocado. Eggnog mit Kaffee: Die Milch mit der Sahne aufkochen, den gemahlenen Kaffee einstreuen und 5 Minuten ziehen lassen. Die Sahnemilch durch ein feines Haarsieb geben und den Kaffeesatz filtern und abkühlen lassen. Verwendet man Instantkaffee, oder abgekühlten Espresso, kann man den obigen Absatz überlesen. Die Eier trennen. Die Eigelbe mit Zucker aufschlagen Milch, Sahne (ggf. Kaffeepulver/Espresso) zugeben. Eiswürfel in jedes Glas geben und mit Eggnog auffüllen. Ergibt 5 Portionen. Nährwert pro 100 ml: 11g KH/ 4g EW/ 10,4g F Paleo-Eggnog "Winter-Variante" mit braunem Rum/ohne Milch: Die Eigelbe mit Zucker und Vanillemark (oder gemahlener Muskatnuss) schaumig schlagen. Sahne zufügen. Anstelle von Kaffee: 4 cl Whiskey, Cognac oder braunen Rum zufügen. Mit frisch gemahlener Muskatnuss bestreuen. Erhitzte Eggnog-Variante: 4 Eigelbe, 50 g Vollrohrzucker, 40 ml brauner Rum oder Lieblings-Whiskey, 125 ml Sahne, 250 ml Milch, Vanillemark. Ergibt 5 Portionen a 100 ml. Nährwert pro Portion ca: 13,18g KH/ 4,86g EW/ 14,84 g F Eigelb mit dem Zucker und etwas Vanillemark cremig schlagen. Die Milch und Sahne zufügen. Die Masse unter Rühren erhitzen, am besten in einem heißen Wasserbad. Oder direkt im Topf, dabei mit einem Schneebesen kräftig unterschlagen, ähnlich wie bei einer Zabaione. Jetzt heißt es aufpassen: Die Masse darf auf keinen Fall kochen, da sonst das Eigelb stockt. Also immer weiter kräftig schlagen, bis die Creme leicht dickt, aber nicht bis zur Konsistenz von einem Pudding rühren. Die angedickte Creme sofort von der Herdplatte ziehen, dabei noch eine Minute weiterschlagen, damit die Creme nicht weiterdickt. Den Rum zufügen. Eggnog heiß genießen oder gut verschlossen mind. 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Vorm Servieren nochmal umrühren, in Gläser füllen und mit gemahlener Muskatnuss bestreuen. Paleo-Eierlikör: 3 Eigelbe mit 70g Honig schaumig schlagen. 100 ml weißer Rum, etwas gem. Vanille, 150 ml Kokosmilch (oder 150 ml Sahne/primal) zugeben. Bei ca. 60 Grad im heißen Wasserbad cremig rühren. Ergibt etwa 400 ml artgerechter Eierlikör. Das Original: Eierlikör ohne Eier, mit Avocado "ABACATE" 150 ml Kokosmilch (oder Sahne/primal), 100 g Honig oder Puderzucker (aus Vollrohrzucker) mit 200 ml weißem Rum erhitzen. 100 ml Pitu Catchaca (Zuckerrohrschnaps) sowie 3-5 Safranfäden zugeben. Verrühren und abkühlen lassen. Nur das helle Fruchtfleisch (etwa 250g) einer reifen Avocado zugeben. Alles zusammen fein pürieren. Sofort in sterile Flaschen füllen und luftdicht verschließen. Kühl lagern.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.