Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Slowcooker
Zugriffe:
1655
Zutaten:
* 2-3-l-wasser * optional-wurzelgemüse * 1-suppenhuhn-mögl-mit-bein-und-hals * optional-einige-markknochen * 1-stück-geschälter-ingwer * 1-el-milder-weißweinessig * sowie-1-slowcooker-35-bis-6-l-inhalt *
Dauer:
11 Stunden
Arbeitszeit:
15 Minuten
Zubereitung:
Das küchenfertig ausgenommene Suppenhuhn (möglichst ein Zweinutzungshuhn aus artgerechter haltung) außen und innen kalt abbrausen. Das Gemüse schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Frische Markknochen zuerst in den Slowcooker legen, oder das Mark aus den Knochen drücken und ohne Knochen in den Einsatz geben. Die Innereien wahlweise zugeben. Das Gemüse mit dem Huhn (mit der Brustseite nach unten) in den Einsatz legen. Mit Wasser auffüllen, bis das Huhn komplett bedeckt ist. Der Einsatz sollte mindestens zur Hälfte gefüllt sein, maximal bis 3 cm unter den Rand. Deckel auflegen und ca. 11 Stunden auf Stufe "low" garen. Ist das Huhn noch teilweise gefroren: Die erste Stunde auf Stufe "high" schalten oder die "auto"-Funktion wählen. Dann gute 15 Stunden garen. Danach mit Meersalz und Pfeffer würzen. Anschließend die Karkasse entnehmen und das Fleisch von den Knochen lösen. Die Brühe durch ein Sieb filtern, damit kleine Knochen entfernt werden. Restliches Knochenmark aus den Knochen lösen und mit dem Suppenfleisch in die Brühe geben. Aus dem restlichen Suppenfleisch ein Hühnerfrikassee bereiten. Die Brühe ist im Kühlschrank 3 Tage haltbar. Restliche Brühe kann portionsweise eingefroren oder eingekocht werden (Einkochtopf 120 Minuten bei 120 Grad).

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.