Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Sonstiges
Zugriffe:
1606
Zutaten:
* 2-4-knoblauchzehen * 1-zweig-frischer-rosmarin * 2-4-camembert-aus-weidemilch * je-1-weisse-zwiebel-rote-zwiebel * 1-tl-bunte-pefferkörner * 3-pimentkörner * 1-el-kräuter-der-provence-getrocknet * prise-meersalzursalz * 2-4-lorbeerblätter * 1-kleine-chilischote-frisch-oder-getrocknet * je-1-tl-frisches-paprikapulver-ohne-zusätze-scharf-edelsüß * etwa-500-ml-natives-sonnenblumenöl-oder-mildes-olivenöl *
Arbeitszeit:
10 Minuten
Zubereitung:
Ziegenkäse sind gewöhnlich klein. Junge und frische Käse sollte man bald verzehren, ältere lässt man gerne reifen, damit sie fest werden und sich eine Rinde bildet. Solche reiferen Ziegenkäse lassen sich gut aufbewahren, wenn man sie in Kräuteröl legt. Die kleinen Käse können dann kurz gegrillt und als Vorspeise oder zu knackigen grünen Salaten serviert werden. Olivenöl hat den besten Geschmack, die Auswahl der Aromazutaten bleibt jedem selbst überlassen. Kräuter (frisch oder getrocknet) sollte man selbstverständlich hinzufügen, sowie Knoblauch und Pfeffer (aber kein Salz), andere Gewürze und eventuell scharfe Chilies. Die Käse müssen vollständig im Öl liegen, damit sie nicht austrocknen. Man kann auch nur ein oder zwei davon aus dem Glas nehmen und den Rest weiter im Öl liegen lassen. Das Glas muss nicht im Kühlschrank stehen, sollte aber an einem kühlen, dunklen Ort, aufbewahrt werden. Das Kräuteröl reicht zum Einlegen von etwa 8-10 kleinen Schaf- oder Ziegenkäse. Man kann auch Scheiben eines festen Rollenkäses aus Ziegenmilch nehmen. Das Kräuteröl lässt sich noch für weitere Käse oder Salatdressings wiederverwenden. So geht’s: Zwiebeln und Knoblauch schälen, Zwiebeln in feine Scheiben schneiden, Knobi fein hacken. Den Camembert waagerecht durchschneiden. Die Schnittflächen mit Paprikapulver und Knoblauch bestreuen und wieder zusammenklappen. Einige Zwiebelscheiben ins Glas legen. Den Käse mit restlichen Zutaten in ein Bügelglas schichten (aber ohne zusätzliches Salz) und bis zum Rand mit Öl füllen. Alle Zutaten müssen mit Öl bedeckt sein. Das Glas 2 bis 3 Wochen kühl und dunkel stehen lassen, ggf. im Kühlschrank. Ungeöffnet und gut gekühlt ist der eingelegte Käse bis zu 2 Monaten haltbar. Geöffnet 14 Tage im Kühlschrank. Andere Käsesorten einlegen: :: Hartkäse/Almkäse: Weiße und rote Zwiebeln, Pfefferkörner, Lorbeerblätter, 1 kleine Chili, Kräuter der Provence, Pimentkörner, halbe Knoblauchzehen, KEIN Salz :: Feta oder Mozzarella: Rote Zwiebeln, schwarze (entsteinte) Oliven, frischer Salbei, Kräuter der Provence, Pfefferkörner, Chili, getrocknete Kirschtomaten, KEIN Salz :: Handkäse (Harzer) „Römerart“: Rote Zwiebel, etwa 1/3 roter Balsamico, 2/3 natives Sonnenblumen-, Oliven-, Avocado- oder Walnussöl, halbe Walnüsse, fein gem. Pfeffer, KEIN Salz :: Handkäse (Harzer) „Hessisch“: Zu je einem Drittel heller Balsamico, trockener Weißwein (oder Apfelwein) und Olivenöl (oder natives Sonnenblumenöl), weiße Zwiebeln, Kümmel, Pfeffer gemahlen, Prise Vollrohrzucker, Wacholderbeeren, Piment, Lorbeer, KEIN Salz :: Lecker dazu: Bratkartoffeln und/oder grüne Sauce. :: Konservieren in geklärter Butter: Käse kann konventionell sogar mit geklärter Butter (Ghee) konserviert werden. Dazu wird er mit flüssigem Butterschmalz von allen Seiten begossen und in Wachspapier gewickelt. Geschmackvoller wird der Käse jedoch wenn er mit aromatischen Gewürzen in frisches Öl gepackt wird. Dieses Rezept wurde am 11.12.2015 ergänzt. Die Idee dazu stammt von Jane Nedwick: Gute alte Zeit/ Rezepte & Hausmittel

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.