Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Süßes
Zugriffe:
1644
Zutaten:
* 15-g-pfeilwurzelstärke * 1-tl-back-kakao * 20g-flüssige-butter-oder-butterschmalz * 50g-rohrzucker * 25g-feine-kokosraspeln *
Arbeitszeit:
15 Minuten
Personen:
4.0000000
Zubereitung:
Gewiss, um Obst zu essen, braucht man nur seine Finger. Aber manchmal soll ein guter Obstsalat besonders hübsch serviert werden. Damit klappt die Überraschung ganz bestimmt: Die süßen Nestchen und Körbchen schmecken nach Kokos und Kakao. Nach dem Backen werden sie sofort über eine runde Form gelegt. Beim Abkühlen erhärten sie dann und nehmen die geschwungene Form an: Schälchen, Körbchen oder Nestchen lassen sich daraus formen. Soviel Zeit muss sein: Alle Zutaten miteinander verrühren und mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen, am besten über Nacht. Den Backofen auf 170 Grad vorheizen. 2-4 Flaschen kalt stellen. Danach den Teig in 4 Stücke teilen. 1 Bogen Backpapier in 4 Rechtecke schneiden. Jedes Teigstück auf einem Stück Backpapier ausrollen. Dazu den Teig zwischen Backpapier und Frischhaltefolie legen und etwa 3 mm dünn ausrollen. Die ausgerollten Fladen 8-9 Minuten backen, bis der Teig netzartig auseinanderläuft. Danach die einzelnen Teigstücke über den kalten Flaschen legen und auskühlen lassen. Sehr vorsichtig vom Backpapier ziehen. Abgekühlte Nestchen bzw. Körbchen mit Beerenobst, Kürbis-Eis oder Lowcarb-Mousse füllen und hübsch garnieren. Staubzucker aus Rohrzucker (1 EL im Mixer oder Mörser pulversisieren) oder etwas Kakao auf den Teller sieben und das Dessert darauf setzen. Die Teigmenge reicht für 4 paleokonforme Hippen. Anstelle von 15g Pfeilwurzelstärke kann auch 20g Kartoffelstärke oder Tapiokastärke verwendet werden.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.