Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Süßes
Zugriffe:
2851
Zutaten:
* evtl-etwas-zitronensaft * 1-handvoll-pistazien-ohne-salz * fast-so-viel-frisches-natives-olivenöl * 1-handvoll-minze-pfefferminze-nana-minze-bachminze-etc * 1-el-akazien-oder-thymianhonig *
Dauer:
5 Minuten
Arbeitszeit:
5 Minuten
Zubereitung:
Anstelle einer Dessert-Sauce: Minz-Pesto! Passt zu vielen Desserts wie -Schokopudding & Mousse, - Maniok-Griesbrei, - Aprikosen-Kompott, - Kokosjoghurt mit Ananas und Blaubeeren, - Mango-Sahne-Joghurt, - Erdbeer-Tomaten-Kompott, So geht`s: Alle Zutaten in eine hohes Rührgefäß geben. Pistazien mit fast der gleichen Menge (mildem) Olivenöl, 1 EL Akazienhonig und 1 handvoll frischer Minze pürieren. Nach Gusto mit etwas Zitronensaft abschmecken. Über das Dessert geben und jeweils mit einem Minz-Blättchen dekorieren. Die angegebene Menge reicht für 4 große oder 8 kleine Desserts. Variation: Anstelle der Pistazien können auch (geröstete) Haselnüsse oder (blanchierte) Mandeln verwendet oder teilweise ersetzt werden. Anstelle von Honig kann auch Dattelsirup verwendet werden. Oloivenöl kann z.Teil durch natives Sionnenblumenöl ersetzt werden. Wer mag, gibt noch etwas Zitronenthymian oder Estragon hinzu. Noch mehr süßes Pesto :: Sauerampfer-Pesto Zutaten: 7 Stängel Sauerampfer, 40g Pistazien (ungesalzen), 40g Mandeln (ohne Haut), 40 ml Thymianhonig, 1 EL Zitronensaft, 1 Prise Meersalz. Zubereitung: Alle Zutaten in einen Mixbecher geben und stückig pürieren. Passt gut zu Schokoladen-Desserts.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.