Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Süßes
Zugriffe:
4389
Zutaten:
* 1-prise-salz * 3-eier * 70-g-creme-fraiche * je-½-schale-von-1-bio-zitrone-und-bio-orange * 20-g-kartoffelmehl-oder-10-g-pfeilwurzelstärke * optional-2-el-puderzucker-aus-rohrzucker * 1-el-ghee-butterschmalz-butter-kokosfett-oder-gänseschmalz * 250g-quark-mit-natürlichem-fettanteil * 250g-scd-quark-möglichst-aus-weidemilchheumilch * optional-1-msp-natron-oder-weinsteinbackpulver *
Dauer:
45 Minuten
Personen:
4.0000000
Zubereitung:
Den Quark, Crème fraîche (oder etwas Buttermilch) abgeriebene Zitrusschale, ggf. Natron und gesiebte Stärke mischen. Eigelb und Eiweiß trennen. Die Eigelbe nacheinander in die Quarkmasse hinein rühren. Das Eiweiß mit einer Prise Salz aufschlagen. Optional: Sobald der Eischnee fest wird, langsam den Zucker einarbeiten (für herzhafte Quarkomelettes den Zucker weglassen). Den Eischnee unter die Omelettmasse heben. Butterschmalz oder Weidebutter in einer beschichteten Pfanne erwärmen. Ein kleines „Testomelette“ zubereiten. Die Hitze nicht zu hoch drehen, damit das Omelett nicht zu dunkel wird. Danach jeweils ein Viertel der Omelettmasse in die Pfanne geben und etwas verstreichen. Bei kleiner bis mittlerer Hitze langsam goldbraun braten. Nach etwa 5-8 Minuten das Omelett wenden und bei ganz geringer Hitze die Oberseite fest werden lassen. Mit Schlagsahne, Vanilleeis oder einer fruchtigen Beerensauce garnieren. Tellerrand mit Zimt oder Kakao bestäuben. Tipps: - Quarkomelettes lassen sich auch herzhaft füllen, z. Bsp. mit Pilzragout. Den Teig dazu dann ohne Zucker anrühren. - Natron im Omelette macht sie fluffig. Natron braucht Säure um aufzubrausen. Herkömmliche Milch reicht nicht aus. Ein Schuss Buttermilch oder Quark liefert die nötige Säure. Ergibt 4 Portionen. Nährwert pro Portion/ohne Zucker/ ohne Obst ca: 13,5g EW/ 15g F/ 4,6g KH/ 0,4 BE. Info: Die Anleitung zur Herstellung von laktosefreien Produkten (SCD) aus frischer Weidemilch/Heumilch gibt es bei www.scdiet.de. Milchprodukte von ausschließlich grassgefütterten Kühen enthalten u.a. die besseren Fettsäuren, mehr Omega-3-Fettsäuren, weniger Omega-6-Fettsäuren, Vitamin D, Laktase (um Laktose abzubauen), und sind weniger antibiotika- und hormonbelastet.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.