Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Süßes
Zugriffe:
2596
Zutaten:
* 3-eigelb * 2-el-butter * saft-von-1-zitrone * 1-el-mandelblättchen * orangenabrieb * 150-ml-sahne * 2-backäpfel-boskop-braeburn-cox-orange * 1-el-selbstgemachter-marzipan-rosenwasser-1-el-gemmandeln * 2-walnüsse * 2-maronen-gekocht * 2-el-haselnüsse * oder-50-g-nussmischung * 1-el-rumrosinen * 3-eiweiß * 1-el-puderzucker-aus-vollrohrzucker-oder-honig * gemahlene-vanille-zimt-tonkabohne-oder-anis * 4-6-blatt-gelatine *
Dauer:
2 Stunden
Arbeitszeit:
30 Minuten
Zubereitung:
Für alle, die ihren Bratapfel gerne teilen ;-) Die Rosinen in Rum einweichen (am besten über Nacht) Die Nüsse hacken und in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten. Die Maronen mit der Gabel zerdrücken. Marzipan und Gewürze zugeben. Die Äpfel waschen und das Kerngehäuse ausstechen. Mit den Nüssen, Marzipan, Rosinen oder Cranberries füllen. Die Äpfel dick mit Butter belegen. Etwas Zitronensaft in die Form geben und die Äpfel darauf setzen. Im Backofen bei 170 Grad etwa 45 Minuten backen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen Eiklar mit einer Prise Meersalz zu Eischnee schlagen Sahne steif schlagen Eigelb mit 1 EL Puderzucker (aus Vollrohrzucker) oder Honig cremig rühren. Die Äpfel aus dem Ofen nehmen. Mit den cremigen Eigelben pürieren. Notfalls noch 1-2 EL Apfelsaft,Zitronensaft oder Orangensaft zugeben. Die weiche Gelatine ausdrücken und in die noch heiße Masse rühren. Ggf. mit Spekulatiusgewürz abschmecken. Die Schlagsahne und den Eischnee locker unterziehen. Abgedeckte Creme im Kühlschrank mindestens 4 Stunden fest werden lassen. Ergibt 10 Portionen. Nährwert pro Portion ca: 4g EW/ 12g F/ 11g KH Mit selbstgemachtem Eierlikör oder einer Fruchtsauce anrichten. Beispiel Fruchtsauce: 1/2 Granatapfel entsaften. 1 EL Puderzucker (aus Vollrohrzucker) in der Pfanne leicht karamellisieren lassen. Mit 1 EL Zitronen- oder Orangensaft ablöschen. Etwas Granatapfelsaft und 250 g Himbeeren zugeben. 5-10 Minuten leicht köcheln lassen. Die Sauce eventuell durch ein Sieb streichen.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.