Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Süßes
Zugriffe:
2531
Zutaten:
* 100g-milchreis * gem-ceylonzimt-oder-stangenzimt * 1-el-honig-oder-rohzucker * optional-gemahlene-vanille * 300ml-rohmilch-oder-heumilch-von-der-grassgefütterten-weidekuh * dazu-beerenobst-oder-rote-grütze * optional-200-ml-süße-sahne *
Dauer:
1 Stunde
Arbeitszeit:
15 Minuten
Zubereitung:
Wackelpudding gibt es regelmäßig, wegen der gesunden Gelatine. Und manchmal gönnen wir uns einen Milchreis oder Reisauflauf, denn der ist gut für die Seele.. möglichst mit frischer Weidemilch, Sahne, Weidebutter und Eiern von glücklichen Hühnern zubereitet. Kinder, Rekonvaleszente oder Schwangere benötigen etwas mehr Kohlenhydrate. Wer keine Milchprodukte verträgt, kann die Kuhmilch gegen Pflanzenmilch (wie Erdmandelmilch, Mandelmilch, Kokosmilch) ersetzen und die Butter gegen natives Kokosöl austauschen. Hier unsere 4 Favoriten für Milchreis: :: Schneller Milchreis 100 g Milchreis mit der dreifachen Menge Frischmilch, 1 Schuss Sahne oder 1 Stück Weidebutter, 1 Zimtstange (oder 1/2 TL gemahlener Ceylonzimt) oder etwas Vanillemark aufkochen. Dabei ständig am Topfboden rühren, am besten mit einem flachen Pfannenwender. Auf ganz kleiner Hitze ca. 20 Minuten köcheln lassen, immer wieder mal umrühren, damit nichts anbrennt. Mit 1 EL Honig oder Rohzucker süßen und die Zimtstange entfernen. Kleine Dessertförmchen mit kaltem Wasser ausschwenken und den Milchreis einfüllen. Kalt stellen und kurz vor dem Servieren stürzen. :: Milchreis im Bett Mengenangaben für einen lecker-lockeren Milchreis: 1 Tasse Milchreis 4 Tassen Milch, möglichst Frischmilch von der grassgefütterten Weidekuh 2 Tassen Sahne (ohne Carageen), möglichst Weidemilch/Heumilch 1 Prise Meersalz und evtl. 1 Prise Vanille (Zucker kommt erst an den Reis, wenn er fertig ist). Edelstahltopf mit kaltem Wasser ausschwenken. Milch, Sahne aufkochen lassen, dabei aber nicht rühren, sonst brennt die Milch an. Erst wenns kocht: Reis und Salz/Vanille zugeben. Die Hitze auf ein Minimum reduzieren und den Milchreis durchrühren. Deckel auflegen und 25 Minuten auf kleinster Hitze garen, dabei ab und zu umrühren. Erst wenn der Milchreis gar ist, den Zucker, Zimt oder Honig dazu geben. Wer früh am Morgen den Milchreis kocht, packt den Topf anschließend in ein dickes Handtuch und steckt die Schüssel unter die Bettdecke. Da quillt der Milchreis in aller Ruhe und ist bis zum Mittagessen perfekt durchgezogen. :: Der beste Milchreis der Welt Eine etwas aufwändige Zubereitung im Wasserbad, aber die lohnt sich definitiv ! Den Backofen auf 130 Grad erwärmen. Einen sehr großen Topf wählen. 100 ml Sahne, 800 ml Roh- oder Frischmilch, etwas Vanillemark und 1/8 TL Meersalz in einem mittelgroßen Topf zum simmern bringen. 90-100 g Milchreis hinzufügen (auf keinen Fall mehr, eher weniger Reis) und 15 Minuten sehr sanft köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren -bis der Reis halb gekocht ist. 3 Eigelbe mit 30g Rohzucker 1-2 Minuten cremig rühren und mit einem Esslöffel Weidebutter in den (nicht mehr kochenden) Reis geben, gut umrühren. Den sehr flüssigen Milchreis in eine Auflaufschale geben. 500-750 ml Wasser auf ein hohes Backblech gießen und den Milchreis darauf stellen. 45 Minuten bei 130 Grad garen. Der Milchreis ist danach noch immer nicht ganz fest und darf nun einige Stunden (oder über Nacht) abkühlen. Dabei saugt der Milchreis die restliche Flüssigkeit auf. Den Milchreis mit der Gabel auflockern, in Dessertschälchen verteilen und mit Obst/Kompott oder gerösteten Mandelblättchen servieren. Ergibt 4 Portionen. Nährwert pro Portion ca: 4,5g EW/ 6,7g F/ 27g KH (ohne Obst) :: Mandel-Milchreis Zutaten: 100g Milchreis ½ TL gemahlene Vanille 50 g Zuckerrohrmelasse 50 g gehackte Mandeln 250 ml Wasser 500 ml Milch 200 ml Sahne (ohne Stabilisatoren) Zubereitung: Reis kalt abbrausen. Mit den gehackten Mandeln in kochendem Wasser 5 Minuten kochen. Milch, Melasse und Vanille zugeben. Alles zusammen bei kleiner Hitze 30 Minuten sanft fertig garen, dabei ab und zu umrühren. Diese Gewürze passen gut zum Milchreis (egal welche Milch oder Nussmilch verwendet wird) : Tonkabohne, Vanillemark, gemahlener Zimt, gem. Anis, Safran, Koriandersamen- und Blätter, Kardamom, Orangenblüte- und Schale. Info: Reisstärke zählt als "sichere" Stärke, d.h. sie ist darmfreundlich. Aber dennoch sollte man bei einer Glutenunverträglichkeit aufpassen, denn Reis-Gluten kann ähnliche Symptome auslösen. H-Milch ist tote Milch. Die biologische Wertigkeit ist gleich null. Frische Rohmilch (möglichst von Tieren aus Weidehaltung/Heumilch) wird oft auch bei Laktoseunverträglichkeit vertragen, denn in Rohmilch sind noch alle wertvollen Inhaltsstoffe enthalten, nämlich auch die, die zur Verdauung der Laktose nötig sind.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.