Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Süßes
Zugriffe:
1889
Zutaten:
* 4-eischnee * 4-eigelbe * 170-g-dunkle-schokolade-mind-70-kakao * ¼-teelöffel-fleur-de-sel-oder-reines-meersalz * 200-ml-schlagsahne-ohne-carageen * 50-g-weidebutter-in-würfel-geschnitten * 50-100-g-zucker-aus-zuckerrohr-unraffiniert *
Dauer:
8 Stunden
Arbeitszeit:
15 Minuten
Personen:
10.0000000
Zubereitung:
Die Qualität der Zutaten entscheidet bekanntlich über das geschmackliche Ergebnis, so hier auch: Man nehme frische Eier vom glücklichen Freilandhuhn, eine sehr gute Schokolade mit einem Kakaonteil von mindestens 70%, optional Rohkakao, einen unraffinierten Zucker (heller Muscovado) und Sahne aus Weidemilch (ohne Carageen). Je mehr Zucker bereits in der Schokolade steckt, desto weniger Zucker benötigt man noch zusätzlich. Alle Zutaten abwiegen und griffbereit haben, ebenso ein feines Haarsieb, einen Schneebesen, den Handrührer und einen hitzebeständigen Teigschaber. Den Zucker in einen breiten, schweren Kochtopf geben und gleichmäßig verteilen. Bei mittlere Hitze erhitzen. Sobald der Zucker anfängt sich aufzulösen, vorsichtig mit dem hitzebeständigen Spatel umrühren, damit der Zucker gleichmäßig karamellisiert. Wenn der Zucker nach Karamell riecht und etwas dunkler geworden ist, den Topf sofort vom Herd nehmen –bevor der Zucker verbrennt. Die Butter mit einem Schneebesen hinein rühren, bis die Butter geschmolzen ist. Die Sahne in einem dünnen Strahl zugießen, dabei mit dem Schneebesen weiterrühren, solange rühren, bis der Karamell komplett auflöst ist (vorsicht spritzgefahr!). Jetzt das Salz zufügen. Die Herdplatte ausschalten, die Schokolade dazu geben und darin schmelzen lassen. Die Masse auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Eier trennen und das Eiklar mit einer Prise Meersalz steif schlagen. Wenn die Schokoladenmasse nicht mehr warm ist: Die Dotter etwa 3 Minuten cremighell rühren und unter die Schokocreme heben. Einen Teil vom Eischnee unter die Schokoladenmasse rühren, dann den restlichen Eischnee solange unterheben, bis kein weiß mehr zu sehen ist. Die Schokoladenmousse in kleine Förmchen füllen und mindestens 8 Stunden kalt stellen. Hält 2 Tage im Kühlschrank. Ergibt 10 kleine Dessertportionen a 70 ml. Nährwert pro Portion ca: 4,5g EW/ 19,7g F/ 16,8g KH/ 1,4 BE :: Karamellcreme im Glas (zum Verschenken oder zum Naschen, z.B. unter der Bettdecke ;-) Zutaten: 200g Zuckerrohrmelasse/Vollrohrzucker (Muscovado) 100g Weidebutter 170g Schlagsahne (ohne Carageen) 1 1/2 TL feines Meersalz (ohne Zusätze) z. B. Fleur de sel Zubereitung: In einer großen Eisenpfanne den Zucker gleichmäßig verteilen. Bei schwacher Hitze schmelzen lassen bis ein goldfarbenes Karamell entsteht. Dabei möglichst nicht rühren. Das Karamell sollte nicht zu dunkel werden, sonst wird die Creme bitter. Pfanne rechtzeitig vom Herd nehmen, die Butter in kleinen Stückchen einrühren, bis ein cremiges Karamell entsteht. Dann das Salz zufügen. Die Sahne erhitzen (nicht kochen) und in das Karamell einrühren. Noch 1 Minute köcheln lassen und in sterile Gläser füllen. Hält sich im Kühlschrank etwa 2 Wochen. • INFO: Kohlenhydrate müssen „verdient“ werden, deshalb sollte dieses Dessert die feierliche Ausnahme bleiben. Zudem werden rohe Eier verwendet, damit ist dieses Rezept nicht für Kleinkinder, betagte Senioren oder Menschen mit Immunschwäche bzw. im Rahmen einer Eliminationsdiät mit Autoimmunprotokoll (AIP) geeignet. Leiden Sie bereits an einer chronischen Entzündung (Neurodermitis/ Schilddrüse/ Hashimoto/ Rheuma/ Typ-1-Diabetes/ MS/ Morbus Crohn/ etc.) sollten Sie alle Lebensmittel weglassen, die das Immunsystem weiterhin belasten (kein: Eiklar, Nachtschattengewächse, Alkohol, Kohl, Gluten, Hülsenfrüchte, Nüsse & Samen (Sesam,Anis,Senf,Muskat,etc.), Kaffee & Kakao, Milchprodukte, künstl. Lebensmittelzusätze, nicht mehr als 20g Fructose am Tag, künstl. Süßstoffe, Gewürzmischungen (kein Cayenne,Chili,Curry), Medikamente (Nichtsteroidale Antirheumatika NSAIDS/Aspirin/Ibuprofen). Führen Sie dazu ein Autoimmunprotokoll (AIP).

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.