Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Suppen / Soßen
Zugriffe:
65266
Zutaten:
* 500-g-karotten * 3-g-kochsalz-oder-meersalz * 2-x-1-liter-wasser *
Dauer:
90 Minuten
Arbeitszeit:
15 Minuten
Zubereitung:
Urlaubszeit... Durchfallzeit? Gerade in südlichen Ländern wird es mit der Hygiene nicht so ernst genommen. In vielen Ländern der Erde wird noch mit menschlichen Fäkalien gedüngt. Auch die Trinkwasserqualität ist nicht die gleiche, als bei uns. So kommen wir selbst bei peinlicher Sauberkeit mit Erregern in Kontakt, die uns das Leben manchmal schwer machen. Etwa die Hälfte aller Krankheiten mit niedrigem Hygienestandart sind auf verunreinigtes Trinkwasser zurückzuführen. Daher sollten Reisende folgende Grundregeln einhalten: ° Kein Leitungswasser trinken, grundsätzlich nicht in den Tropen & Subtropen. Ggf. Zähneputzen ausfallen lassen (das ist bei einer low-carb-Ernährung auch keine Katastrophe) ° Trinkwasserfilterung und Wasser abkochen. Gute Filtersysteme filtern etliche Bakterienarten, Parasiten und Wurmeier heraus. Viren müssen aber abgekocht werden. Dazu sollte das Wasser mindestens 5 Minuten gekocht werden (Tauchsieder):und nicht länger als 1 Tag aufbewahrt werden. ° Niemals Eiswürfel ins Getränk geben: Salmonellen- und Shigellen-Gefahr ° Auf Rohkost verzichten, da Salate und Obst mit dem gleichen Wasser gewaschen werden ° Frische Milch, frische Fruchtsäfte sowie offene Getränke meiden ° Rohes Fleisch, roher Fisch, Wurstaufschnitt, Tartar, Sushi, Austern,usw. könnten verunreinigt sein ° Tiefkühlkost & Speiseeis: Eine Unterbrechung der Kühlkette ist möglich, besser darauf verzichten ° Trinkglas, WC-Sitz und Türgriffe im Hotelzimmer selbst desinfizieren: Kolloidales Silberwasser aufsprühen oder notfalls mit einem hochprozentigen Schnaps abwischen Bedenkenlos sind in der Regel: ° frisch gekochtes Gemüse ° frisch gekochter Tee und Kaffee ° Kohlensäurehaltige Getränke aus original-geschlossenen Behältern (Wasserflaschen vom Hersteller) ° frisch geschältes Obst, wenn man es selbst geschält hat ° durchgegartes Fleisch und gebratener Fisch, sofern man den rohen Fisch zuvor sehen durfte und sich der Frische überzeugen konnte Gut, wer bereits geeignete Medikamente in die Reiseapotheke gepackt hat. Gleichzeitig kann eine Moro-Suppe gegen die ersten Symptome wirken, und den Durchfall erfolgreich bekämpfen. Die Karottensuppe (nach Professor Ernst Moro) gehörte lange Zeit zum Standart bei Durchfallerkrankungen aller Art. Sie wurde später durch Antibiotika und Antidiarrhoika abgelöst, und geriet in Vergessenheit. Allenfalls in der Tierheilkunde wird sie noch erfolgreich eingesetzt. Die größte Gefahr bei Durchfall ist das Austrocknen des Körpers, denn der besteht zu etwa 70% aus Wasser. Besonders bei Kindern und älteren Menschen führt dies schnell zu ernsten gesundheitlichen Problemen. Ursache sind oft Darmkeime, deren beliebter Angriffsort der Dickdarm ist. Sie vermehren sich dort und schütten bestimmte Bakteriengifte aus. Diese Gifte sind für den Durchfall verantwortlich. Die Karottensuppe nach Moro setzt genau hier an: Beim Kochen der Karotten entstehen kleinste Zuckermoleküle (Oligosaccharide). An diese docken die Bakterien an und werden einfach ausgeschieden. Durch diese Wirkung kann eine einfache Moro-Suppe auch bei EHEC und anderen Keimen helfen, die gegen Antibiotika resistent geworden sind. Die Zubereitung: 500 g geschälte Karotten in einem Liter Wasser eine Stunde kochen, dann durch ein Sieb drücken oder im Mixer pürieren, mit gekochtem Wasser wieder auf einen Liter auffüllen und drei Gramm Kochsalz zugeben. Die Suppe sollte ausnahmsweise fettfrei bleiben, damit sie ihre Wirkung nicht verfehlt. Bei Fructose-Unverträglichkeit sollte keine Moro-Suppe gegessen werden. Die Suppe sollte -gleich beim Beginn von Durchfallerkrankungen - mehrmals täglich, über einige Tage eingenommen werden. http://www.aerztezeitung.de/medizin/med_specials/ehec-2011/article/658294/karottensuppe-nach-moro-koennte-ehec-lahmlegen.html Info: Die Einnahme der Suppe ersetzt nicht den Besuch beim Arzt. Bei schweren Durchfallerkrankungen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Ist Ihr Haustier an Durchfall erkrankt, bringen Sie es bitte zum Tierarzt. Auch kolloidales Silberwasser wirkt gegen Viren und Bakterien. Bei der Einnahme von kolloidalem Silberwasser kann es bei einer Überdosierung u.U. zu einer Blaufärbung der Haut kommen. Wenn Sie Silberkolloid einnehmen, halten Sie sich stikt an die Gebrauchanweisung und verdünnen es stark mit klarem Wasser. Silberkolloid ist oral verarbreicht nur im Notfall für Kinder geeignet und sollte keinesfalls präventiv genommen werden. Silberkolloid keinesfalls mit Metall in Verbindung bringen. Hinweis: Antje B. hat uns freundlicherweise auf einen Schreibfehler im Rezept hingewiesen. Die pürierten Karotten werden NICHT mit 1 ganzen Liter Wasser sondern BIS ZU 1 Liter aufgefüllt. D.h. es wird kein ganzer Liter Wasser zugegeben, weil die Suppe sonst zu dünn wird. Wir haben das Rezept am 03.03.2016 korrigiert.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.