Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Suppen / Soßen
Zugriffe:
2532
Zutaten:
* 5-karotten * 1-stück-knollensellerie * 1-kleiner-wirsing * 500-ml-fleischbruehe * 3-petersilienwurzeln * 1-zwiebel-1-knoblauchzehe * 4-mett-enden-geräucherte-würstchen * 500-ml-wasser * gemahlener-kümmel-oder-kreuzkümmel-salz-und-pfeffer * 3-5-el-schmalz-wollschwein-lamm-oder-gänseschmalz * 4-stängel-blattpetersilie * evtl-1-2-markknochen * optional-4-zerdrückte-wacholderbeeren *
Dauer:
45 Minuten
Arbeitszeit:
20 Minuten
Personen:
4.0000000
Zubereitung:
Das Gemüse putzen und klein schneiden. Vom Wirsing den Strunk und die äußeren Blätter entfernen. In einem großen Suppentopf den Schmalz erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Das restliche Gemüse zugeben und noch 5-10 Minuten sanft anbraten. Gewürze, evtl. Markknochen und Brühe/Wasser zugeben. Geschlossen etwa 20 Minuten köcheln lassen. Die Würstchen in die Suppe legen und noch gute 10 Minuten ziehen lassen. Die Wurst und Knochen heraus nehmen, das Mark aus den Knochen löffeln. Wer mag, püriert das Gemüse teilweise. Die heiße Wurst im Teller aufschneiden und mit der Suppe begießen. Mit gehackter Blattpetersilie bestreuen. Variationen :: Paleo: Einige Kartoffelstücke (mehlig kochende Sorte) oder Süßkartoffel-Stücke mitkochen. :: Lowcarb: Das gedünstete Gemüsezusätzlich mit 1 Schuss Weißwein ablöschen. Noch andere Würstchen, geräucherter Bauspeck oder Kasseler in der Suppe mitkochen oder erwärmen.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.