Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Suppen / Soßen
Zugriffe:
2794
Zutaten:
* 1-zwiebel * 1-zucchini * 1-knoblauchzehe-gerne-auch-mehr * 200-g-milder-räucherspeck-in-scheiben * ¼-knollensellerie * 1-dicke-möhre-optional * 2-el-schmalz-gansschwein * gartenkräuter-nach-belieben * 1-prise-gemahlener-pfeffer * 1-große-kartoffel-optional *
Dauer:
30 Minuten
Arbeitszeit:
15 Minuten
Zubereitung:
Zudeln ist eine Wort-Creation aus den Begriffen Zucchini und Nudeln = Zudeln. Im Erzgebirge steht das Wort „ Zudel“ auch für „wirre Haare“. Im Rezept werden glutenhaltige und stärkereiche Nudeln durch kohlenhydrat-arme Zucchinistreifen oder Knollensellerie ersetzt. Geschmacklich macht das fast keinen Unterschied, weil bekanntlich die Sauce den Geschmack liefert. Dafür bleibt der Blutzucker und die Figur im Lot. Für die besten Suppenrezepte bildet eine selbstgemachte Fleisch- oder Knochenbrühe die beste Grundlage. Deshalb lohnt sich die Zubereitung und Vorratshaltung von gesunden Brühen. Gut vorbereitet, geht es jetzt ganz fix: 250 ml Fleischbrühe auftauen und mit 250 ml Wasser strecken. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein schneiden. Den Sellerie und das restliche Gemüse waschen, schälen und mit dem Sparschäler der Länge nach in breite Streifen schälen. Die Streifen der Länge nach in schmale „Nudeln“ schneiden. Oder mit einem Spiralschäler in feine Spiralen schneiden. Speckstreifen vom milden Räucherspeck quer in Streifen schneiden. 1-2 EL Schmalz erhitzen, die Zwiebel, Knobi und Speck anbraten, bis alles Farbe zeigt. Aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Jetzt die Gemüsestreifen in die Pfanne geben und im Schmalz etwa 5 Minuten andünsten. Frisch gemahlenen Pfeffer darüber streuen und mit der Brühe auffüllen. Die Suppe etwa 7 Minuten leicht köcheln lassen. Das Gemüse soll gar sein, aber nicht zerkochen. Mit verquirltem Ei (oder Ei & Sahne verquirlen) verfeinern. In Suppenteller füllen und die Speck-Zwiebeln in die Mitte geben. Mit Kräuterblättchen oder fein gehacktem Kerbel garnieren.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.