Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Suppen / Soßen
Zugriffe:
2348
Zutaten:
* pfeffer-salz * 4-el-olivenoel-nativ * 1-tl-frischer-rosmarin-gehackt * 100g-walnüsse * 100ml-bratenfond * 50-ml-sahne-primal-oder-kokosmilch-paleo *
Dauer:
30 Minuten
Arbeitszeit:
30 Minuten
Personen:
4.0000000
Zubereitung:
Für die warme Walnusssauce zunächst einen Topf mit Wasser aufsetzten und zum Kochen bringen. Die Walnüsse hineingeben und den Herd ausschalten. Nach etwa 5 Minuten die Nüsse heraussieben. Jetzt ist etwas Fingerspitzengefühl und Geduld nötig: Die Häute der Nüsse müssen abgezogen werden. Dieser Schritt ist leider nötig, da die Sauce ansonsten eher bitter wird. Die geschälten Nüsse in ein hohes Gefäß geben und mit den restlichen Zutaten vermengen. Mit einem Stabmixer pürieren, bis eine cremige Sauce entstanden ist. Anschließend erneut in einen Topf füllen und auf kleiner Hitze erwärmen. Wenn man die Sauce zu einem guten Stück Fleisch servieren möchte, eignet sich als Alternative zum Bratenfond der Bratensatz. Ich habe zuvor ein Stück Tafelspitz angebraten und dieses mit Knoblauch und Rosmarin für 3 Stunden im Ofen (Niedrigtemperaturgaren) gegart. Anschließend habe ich den Bratensatz aus der Auflaufform zu der Sauce gegeben. Noch mehr herzhafte Walnuss-Saucen: :: Walnussauce mit Knoblauch und Koriander (paleo): 50g gemahlene Walnüsse, 1 Knoblauchzehe und Chili mit der gleichen Menge abgekochtem Wasser pürieren. Mit Zitronensaft und Meersalz abschmecken. Fein gehackter Koriander darüber streuen. Oder: Klein geschnittenes Koriandergrün und -Wurzel mit Meersalz verkneten, den Saft auffangen und zur Sauce geben. :: Walnussauce mit Parmesan (primal): 50g geriebene Walnüsse, 50g Parmesan und 30ml Olivenöl cremig pürieren. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. :: Walnusssauce mit Sahne (primal): 50g Walnusskerne hacken und ohne Fettzugabe rösten. 2 EL Butter oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen bis sie schäumt, dann die Salbeistreifen darin bräunen bis sie duften. Hitze drosseln, etwas Zitronenabrieb und ¼ Becher Sahne zufügen. Mit Zitronensaft, Meersalz und Pfeffer abschmecken. Fein gehackte Petersilie darüber streuen. Passt sehr gut zu Wurzelgemüse. 100g Walnüsse enthalten ca. 14,4g EW/ 69 g F/ 3,7g KH. Sie enthalten viel pflanzliches Fett, einen sehr hohen Gehalt an Linolensäure (pflanzliche Omega-3-Fettsäure) sowie Vitamin E. Aromen die auch gut zur Walnuss passen: Gewürznelke, Muskatnuss, Süssholz, Ahornsirup, Kaffee, Bier (nicht paleo), Apfel, Essig, Rohrzucker, Ingwer, Meersalz, Knollensellerie (Waldorfsalat) :: Und hier noch eine SÜßE Walnuss-Sauce Zutaten 1 EL Kaffeextrakt 1EL heißes Wasser 1 EL Kartoffelstärke oder 1 TL Pfeilwurzelmehl 2 EL Rohrzucker 3 EL Bio-Frischmilch (primal) oder Nussmilch/Mandelmilch (paleo) 15 g Weidebutter oder nativbes Kokosöl 50g gehackte Walnüsse Zubereitung: Kaffeepulver in heißem Wasser auflösen. Zucker und Stärke zugeben und alles glattrühren. Milch und Butter erhitzen und zur Kaffeemischung rühren. Alles wieder in den Topf schütten, unter ständigem Rühren aufkochen bis die Sauce dickt. Die Sauce vom Kochfeld nehmen und die Walnüsse unterrühren. Noch heiß servieren. Passt gut zu Eiscreme, Apfelküchle und Waffeln

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.