Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Zugriffe:
5798
Zutaten:
* 500-ml-frischmilchrohmilch-mögl-v-weidetier * 500-ml-sahne-ohne-carageen-in-bio-qualität * oder-1000-ml-rohmilchheumilchweidemilch * 60-ml-starterjoghurt *
Dauer:
24 Stunden
Arbeitszeit:
10 Minuten
Zubereitung:
JOGHURT & SAHNEJOGHURT SELBST HERSTELLEN (SCD-konform & laktosefrei) Dieser selbst hergestellte Sahnejoghurt ist laktosefrei, weil er 24 Stunden lang fermentiert wurde. In dieser Zeit wurde die in der Milch enthaltene Laktose von den Milchsäurebakterien vollständig abgebaut. Durch die lange Fermentation ist mehr Probiotika enthalten, als in handelsüblichen Produkten. Deswegen ist Joghurt bzw. Frischkäse leichter verdaulich, als Kuhmilch. Doch deshalb werden Milchprodukte noch lange nicht von jedem vertragen. Bei Hautproblemen, AIP oder Übergewicht sollten (u.a.) Milchprodukte vom Speiseplan gestrichen werden –jedenfalls zunächst erstmal für einen gewissen Zeitraum. Eben solange, bis man eine positive Veränderung an sich bemerkt. Laut Elaine Gottschall (Breaking the Vicious Cycle- Intestinal Health through Diet) sollen keine Joghurts mit Bifidusbakterien verwendet werden. Diese sind aber in den meisten Joghurts enthalten. Die bessere Wahl sind Lactobacillus acidophilus, Lactobacillus bulgaricus und Streptococcus thermophilus. Bifidusfreie Joghurts sind der Landliebe Original-Joghurt (nicht Joghurt mild!), GutBio von Aldi oder in Österreich NÖM Joghurt Natur 1% oder 3,6% Fett. Dieser fermentierte Joghurt gelingt nur in einem Joghurtbereiter OHNE Abschaltautomatik (handelsübliche Joghurtbereiter schalten bereits nach 8-10 Stunden ab). Optional funktioniert das auch in einer Thermobox oder im Backofen mit einer 60-W-Glühbirne. Für einen Joghurt mit natürlichem Fettgehalt: 1000 ml frische Rohmilch möglichst in bio-Qualität von der Weidekuh, Schaf oder Ziege Für einen Sahnejoghurt: Die Heumilch kann bis zur Hälfte durch Sahne (ohne Carageen) ersetzt werden. Für Saure Sahne: Pure Sahne (ohne Carageen) verwenden So geht`s: 60ml (4 EL) eines geeigneten Joghurts (z.Bsp. GutBio v. Aldi oder Landliebe Original Joghurt) Alle anderen Joghurtsorten sind wegen enthaltener Bifidusbakterien nicht geeignet Geeignete Joghurtbakterien sind: Lactobacillus acidophilus, Lactobacillus bulgaricus, Streptococcus thermophiles Zubereitung: Sahne und Milch unter Rühren zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und lauwarm abkühlen lassen. Die Temperatur sollte ca. 36 °C betragen, nicht höher, da bei höheren Temperaturen die Milchsäurebakterien absterben und der Joghurt dann nicht mehr richtig fermentiert. Der gekaufte Joghurt dient nun als "Starter": 60 ml Joghurt in eine Schüssel geben und mit wenigen Esslöffeln der Sahnemilch verrühren. Danach die restliche Milch -peu-a-peu- unterrühren (bei Verwendung eines Joghurt-Ferments kann das Ferment auch direkt in die lauwarme Milch gerührt werden). Die Flüssigkeit im Joghurtbereiter 24 Stunden lang (bei 38-43 Grad) fermentieren lassen. Anschließend in den Kühlschrank stellen. Dort wird der fertige Joghurt erst richtig fest. Tipp: Beim Kauf eines Joghurtbereiters darauf achten, dass das Gerät keine Abschaltautomatik hat. SCD-Joghurt muss mindestens 24 Stunden fermentieren. Herkömmliche Joghurtbereiter schalten nach 10-14 Stunden ab. Die Idee und das Rezept stammen von www.scdiet.de

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.