Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Getränke
Zugriffe:
4268
Zutaten:
* 2-riegel-rohschokolade-oder-dunkle-schoki-mind-70-kakao * optional-rohkakao-kokosöl-mandelmuss-kokosmus * opt-zimt-kardamom-kaffee-oder-tonkabohne * je-1-becher-milch-oder-weidesahne-ohne-carageen * und-1-becher-quellwasser *
Dauer:
10 Minuten
Arbeitszeit:
2 Minuten
Personen:
1.0000000
Zubereitung:
Wenn die Lust auf Schokolade mal wieder nicht zu bändigen ist, hilft dieses Getränk sicherlich. Sahne (ohne Carageen) oder Milch können ganz nach Belieben gemischt werden. Hauptsache Milch und Sahne stammen vom grassgefütterten Weiderind (oder -Ziege), dann stimmt die Fettsäurenbilanz. Wertvolle Antioxidantien stecken in natürlichen Fetten wie in der Sahne von Weidetieren, im Kakaofett oder im Kaffeeöl. Deshalb mögen wir in der kalten Jahreszeit diese Variante ganz besonders gerne: Sahne (pur oder mit Quellwasser verdünnt) oder Weidemilch/Heumilch erhitzen, aber nicht kochen lassen. Etwa 30g Schokolade (möglichst zuckerfrei) darin schmelzen. Nach Gusto noch 1 TL Kaffeebohnen, Zimt oder geriebene Tonkabohne 15 Minuten in der heißen Sahne/Milch ziehen lassen, das gibt eine feine Geschmacksnuance. Das Getränk durchsieben und die groben Gewürze wieder entfernen. Nach Wahl 1 TL Rohkakao, Kakaobutter oder Kokosöl darin schmelzen. Nach Gusto mit 1 Sahnehaube verzieren oder/und 1 Msp. Kakao bzw. Zimt darüber streuen. Enjoy! Ergibt 2 Portionen je 260 ml. Nährwert pro Portion ca: 4g EW/ 45g F/ 7,5g KH/ 6,7 SKR/ 1/2 BE :: Schnelle Variante: Frischmilch/Rohmilch oder Sahne/Quellwasser mit 1 TL Kakao erhitzen, 2 Riegel Rohschokolade zerbrechen und in die heiße Milch geben.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.