Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Suppen / Soßen
Zugriffe:
1110
Zutaten:
* 1-knoblauchzehe * meersalz-pfeffer * basilikum-thymian-rosmarin * olivenöl-meersalz-und-pfeffer * 2-3-reife-tomaten * 2-kleine-schalotten-oder-lauchzwiebeln * zitronensaft-und-abrieb *
Dauer:
15 Minuten
Zubereitung:
Eine „Sauce vierge“ (eng. virgin) ist ein französisches Saucenrezept. Die Tomatensauce besteht aus stückigen Tomatenwürfelchen, Zitronenzesten, gehacktem Basilikum, nativem Olivenöl, Meersalz und Pfeffer. Sie hat die Konsistenz wie ein Chutney und kann heiß oder kalt serviert werden. Passt sehr gut zu Fisch, Grillgerichten, Mozarella oder gedünsteten Artischocken. Hauptsache das Öl ist nativ und frisch, und die Butter stammt von der Weidekuh aus artgerechter Haltung. :: Zubereitung kalte „Sauce Vierge“ Die Tomaten in kleine Würfel schneiden, Kerne ggf. entfernen. Die Kräuter kurz abbrausen und fein wiegen. Z.B. Kerbel und Schnittlauch, oder Lauchzwiebeln und Basilikum. Mit Zitronensaft und Olivenöl vermengen, mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. :: Zubereitung heiße „Sauce Vierge“ 3 reife Tomaten 2 Schalotten oder Lauchzwiebeln 6 EL Olivenöl frischer Thymian und Rosmarin frischer Basilikum 50-100g Weidebutter 1 Knoblauchzehe (optional) Meersalz & Pfeffer Tomaten und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden, Kräuter am Stängel lassen. Olivenöl moderat erhitzen, Schalotten darin glasig dünsten. Thymian, Rosmarin, die angestochene Knoblauchzehe und die Tomatenwürfel zugeben. Den Deckel auflegen und 5 Minuten bei kleiner Hitze ziehen lassen. Kräuterstängel und Knoblauchzehe wieder entnehmen. Die flüssige Weidebutter (optional) oder frisches natives Pflanzenöl mit dem gehackten Basilikum unterziehen und sofort servieren.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.