Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Sonstiges
Zugriffe:
1883
Zutaten:
* vanille * zimt * tonkabohne * zitrone * lavendel * unraffinierter-zucker *
Dauer:
5 Minuten
Zubereitung:
Zucker spielt in einer artgerechten Ernährung eine untergeordnete Rolle und wird sparsam wie ein Gewürz verwendet. Wir verwenden in unseren Rezepten gerne echten Honig, Dattelsirup, Rübensirup, Apfelkraut oder Dicksaft. Zum Würzen und Marinieren eignen sich aber auch aromatisierte Zucker, wie Ahornzucker, Kokosblütenzucker oder Muscovado (Zuckerrübenmelasse). Kokosblütenzucker wird aus den Blüten der Kokospalme gewonnen. Hierzu wird der Kokosblütensirup dehydriert und zu kristallinem Zucker vermahlen. Er hat einen niedrigen glykämischen Index von ca. 35. Die Herstellung von Ahornzucker ist ähnlich. Ahornzucker schmeckt etwas nach Karamell und Süßholz. Die intensive Süße sollte sehr sparsam dosiert werden. Palmzucker wird durch Einkochen und Kristallisation aus dem Blutungssaft vornehmlich der Blütenstände verschiedener Palmenarten gewonnen. Wird er aus dem Saft der Kokospalme hergestellt, so spricht man auch von Kokoszucker. Palmzucker ist weniger süß als gewöhnlicher Haushaltszucker und hat einen leicht malzigen oder karamellartigen Beigeschmack. Der Hauptbestandteil ist Saccharose. Panelazucker wird wie Muscovado aus dem getrockneten Zuckerrohrsaft gewonnen. Alle unraffinierten Naturzucker enthalten gegenüber weißem Haushaltszucker verschiedene Mineralstoffe, und haben weniger Kohlenhydrate. Glykämischer Index von: Traubenzucker 100 Haushaltszucker/Saccharose 65-70 Vollrohrzucker 61 Fruchtzucker/ Fructose 12-24 Milchzucker/Laktose 43-48 Malzzucker/Maltose 105-110 Zuckerrübensaft/Kokosblütenzucker/Isomaltulose 32-35 :: Aromatisierte Würzzucker: - Lavendel-Zitronenzucker: Geriebene Zitronenschale (naturrein), Lavendelblüten und Kokosblütenzucker (oder Rohrzucker) lagenweise in ein hübsches Glas füllen - Vanille-Zucker: ½ Vanillestange der Länge nach halbieren und in Stücke schneiden. Aber auch bereits ausgekratzte Stangen sind für Vanillezucker noch zu gebrauchen. Einfach die ausgekratzten Stangen in Zucker legen und komplett mit Zucker bedecken. Einige Tage ziehen lassen. Danach den Zucker entnehmen oder alles im Mixer staubfein mahlen. - Tonkabohne-Zimt-Zucker: Gemahlener Ceylon-Zimt und gemahlene Tonkabohne lagenweise mit Kokosblütenzucker in ein dekoratives Glas füllen. Einige Tage ziehen lassen. Evtl. im Mixer staubfein mixen. - Zitronenzucker: Geriebene (naturreine) Zitronenschale oder -Stücke komplett mit Rohrzucker (unraffinierter Zucker) bedecken und einige Tage ziehen lassen. Danach den Zucker mit der Schale im Mixer fein pürieren. Größere Stücke von eingelegter Zitronenschale können jetzt auch noch zur Teezubereitung verwendet werden. - Orangenzucker: Wie Zitronenzucker.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.