Rezepte und Informationen rund um echtes Essen und gutes Fett! Low-Carb, High Fat, Paleo, Primal.

Kategorie:
Suppen / Soßen
Zugriffe:
1925
Zutaten:
* 1-knoblauchzehe * 100-g-gute-butter * 1-scheibe-knollensellerie * 500-g-fischfilet-frisch-oder-gefroren * 400-g-petersilienwurzel * 300-g-grüne-bohnen * 2-tomaten-1-el-tomatenmark * 500-g-hühnerbrühe-oder-fleischbrühe * 1-milde-weiße-zwiebel * 250-g-milder-räucherspeck * bohnenkraut-thymian * ein-schuss-trockener-weißwein * weißer-pfeffer *
Dauer:
1 Stunde
Arbeitszeit:
20 Minuten
Personen:
4.0000000
Zubereitung:
Wichtig: Der Speck muss mild sein, und das Fischfilet von fester Struktur. Geeignet sind alle festen Fischfilets wie Kabeljau, Rotbarsch, Dorade, usw. So wird die Suppe lecker: Den Speck in Scheiben, dann in dünne Streifen schneiden. Restliches Gemüse putzen und klein schnippeln, Knoblauchzehe schälen und mit der Chillischote in feine Scheiben schneiden. Tomatenhaut kreuzweise einschneiden und die Tomaten für 1 Minute ins kochende Wasser legen. haut abziehen und die Tomaten klein würfeln. Ggf. eingelegte Tomaten verwenden. Das gefrorene Fischfilet in ein Sieb legen. Mit Weisswein begießen und mit Zitronenabrieb oder Zitronenmyrre bestreuen. Im Sieb antauen lassen. Frische Filets mit Wein und Gewürzen ebenso marinieren. Restliche Gräten mit einer Küchenpinzette entfernen. Die Butter erhitzen und den Speck darin anbraten. Die gewürfelten Zwiebeln, das Wurzelgemüse und die Knoblauchscheibchen dazu geben und mitdünsten. Mit einem Schuss Weisswein ablöschen. Den Wein komplett einkochen lassen. Erst wenn der Wein komplett verdampft ist, die Brühe, die gewürfelten Tomaten und das Tomatenmark zugeben. Deckel auflegen und 10 Minuten sanft köcheln lassen. Danach die Fischfilets zugeben. Den Deckel wieder auflegen und alles zusammen bei ganz kleiner Hitze weitere 15 Minuten gar ziehen lassen. Nährwertangaben pro Portion ca: 30g EW/ 30g Fett/ 22g KH/ entspricht etwa 2 Broteinheiten Variation „Asia“-Style: Noch 1 Stängel Zitronengras, Chilli und etwas geriebenen Ingwer zugeben. Kurz vor Garende: Mit 100 ml Kokosmilch verfeinern.

 

Bitte beachten Sie, dass „fettich.de“ keine Therapie-Verordnungen erteilt, sowie niemals fachlichen Rat durch einen Arzt ersetzen kann. Unsere Texte dienen nur zu Ihrer Information.